Kommerzielle Website -> Was beachten?

Layna

Erfahrenes Mitglied
Hallo :).
Ich stehe nun zum ersten mal davor das ich eine Kommerziell genutzte Website bauen und auch ins Netz bringen solle. Geht vor allem eben um eine Kontaktseite für Handwerks-Dienstleistungen (Selbstständige Tätigkeit... macht die Art der Kommerziellen Nutzung irgendwelche Unterschiede?).
Jetzt stehe ich was die Rechtlichen Aspekte des ganzen angeht allerdings vor der großen Ahnungslosigkeit: Was muss ich bei der Auswahl des Webspace-Anbieters beachten? Welche Daten müssen ins Impressum? Welche Stolperfallen gibt es sonst noch?
Ich hoffe jemand kann da Licht ins große Dunkle bringen vor dem ich bei dem Thema stehen.

Layna
 

ronaldh

Erfahrenes Mitglied
Hallo Layna,

das Wichtigste ist das Impressum. Unter diesem Link findest Du ausführliche Angaben dazu, was anzugeben ist. Das ist natürlich abhängig von der Gesellschaftsform des Betreibers (z.B. sind bei einer GmbH Handelsregisterangaben zwingend erforderlich, bei Einzelunternehmen (die meistens gar nicht im Handelsregister eingetragen sind) nicht immer.

Was den Webspace-Anbieter anbelangt, wüsste ich nicht, was das für einen Unterschied machen sollte. Falls persönliche Daten von Kunden eingetragen werden sollen, könnten natürlich datenschutzrechtliche Fragen auftreten, dass geht aus Deinem Post aber nicht hervor.

Falls Preisangaben für Endkunden enthalten sein werden, müssen diese den tatsächlichen Endpreis darstellen (da gibt es ja derzeit viele Diskussionen mit Airlines, die mit Lockvogel-Preisen werben, wo die Endpreise dann aber wesentlich höher sind).

Zu beachten ist natürlich auch, dass für Texte und Bilder aus fremden Quellen die Rechte vorhanden sein müssen. Das könnte sonst teuer werden.

Eventuell vorhandene AGB's sollten auf der Seite abrufbar sein.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen im Gedankenansatz helfen. Dies ist jedoch keine rechtliche Beratung!

Viele Grüsse
Ronald
 

GFX-Händchen

Erfahrenes Mitglied
Die Frage vorab wäre, ob die TEin auf dem Gebiet des Webdesigns/Webprogrammierung sich überhaupt auskennt?:confused:
Ich würde für keinen Kunden eine HP machen, wenn ich mich damit nicht auskennen würde. Da ich aber nicht weiß in wieweit das auf die TEin zutrifft...

Solche Fragen wie die nach dem passenden Webspace-Anbieter etc. sollten sich nicht stellen, würde man sich auf dem genannten Gebiet auskennen.:rolleyes:
Es gibt noch genügend Stolperfallen die sich wohl erst im Nachhinein, also nach Abschluß des Auftrags auftuen werden, weil man z.B. davor sich keien Gedanken darüber macht - auf die ich aber nicht eingehen werde, da jeder aus Erfahrung lernen muss.:D
Man muss nur mal im Inet ein wenig lesen, dann findet man schnell Leute die auf diese Stolperfallen gestoßen sind!

Der Link von ronaldh scheint - in Hinsicht auf das Impressum - aber schon gut zu sein.;)
 

ronaldh

Erfahrenes Mitglied
Die Frage vorab wäre, ob die TEin auf dem Gebiet des Webdesigns/Webprogrammierung sich überhaupt auskennt?:confused:
Ich würde für keinen Kunden eine HP machen, wenn ich mich damit nicht auskennen würde. Da ich aber nicht weiß in wieweit das auf die TEin zutrifft...

Solche Fragen wie die nach dem passenden Webspace-Anbieter etc. sollten sich nicht stellen, würde man sich auf dem genannten Gebiet auskennen.:rolleyes:
Es gibt noch genügend Stolperfallen die sich wohl erst im Nachhinein, also nach Abschluß des Auftrags auftuen werden, weil man z.B. davor sich keien Gedanken darüber macht - auf die ich aber nicht eingehen werde, da jeder aus Erfahrung lernen muss.:D
Man muss nur mal im Inet ein wenig lesen, dann findet man schnell Leute die auf diese Stolperfallen gestoßen sind!

Der Link von ronaldh scheint - in Hinsicht auf das Impressum - aber schon gut zu sein.;)

Wenn man mal kurz schaut, was Layna bisher an Beiträgen im Forum veröffentlicht hat, würde sich die Frage, ob sie sich mit Webdesign auskennt, nicht stellen.

Es ist jedoch ein Unterschied, ob man verantwortlich für einen kommerziellen Webauftritt ist, oder "nur" Webseiten entwirft. So habe ich sie verstanden, und da ist es meines Erachtens durchaus legitim, hier solche Fragen zu stellen.

Wenn Du ihr nicht helfen willst, dann lass es doch einfach. Natürlich lernt jeder aus seinen Erfahrungen, aber es ist durchaus sinnvoll, nicht jeden Fehler selbst machen zu müssen. Der Sinn von tutorials.de ist es auch, zu Themen, bei denen man sich nicht so gut auskennt, zu fragen, und auch zu helfen.
 

Layna

Erfahrenes Mitglied
Also, die TECHNISCHE Seite ist echt nicht so mein Problem, nur sind die Rechtlichen Aspekte eben etwas wo ich echt unsicher bin ^^.
Der "Auftrag" kommt auch aus dem Raum der Familie, in sofern gehe ich davon aus das der "Auftraggeber" mich nicht verklagen will sondern das mit mir durch geht ;).
Den Link habe ich mir gleich einmal kopiert; die Frage mit welcher Anbieter zielte vor allem darauf ab ob es irgend etwas gibt worauf ich bei den AGB's achten sollte.
Genau diese ganzen Stolperfallen würde ich ja gerne sehen BEVOR ich drüber falle.
Soweit jedenfalls Danke für die Infos die schon da sind, bin offen für weitere :).

Layna
 

ronaldh

Erfahrenes Mitglied
Hallo Layna,

ich denke, alle größeren Provider sind darauf eingestellt, kommerzielle Seiten zu hosten. Abstand würde ich jedoch von Providern nehmen, die sich auf den Privatbereich spezialisierten. Das sieht man in der Regel schon daran, wie die Speicherplatzkapazität und der Traffic begrenzt wird.

Natürlich muss man die AGB's vor Vertragsabschluss in jedem Fall lesen und verstehen.

Ich habe seit vielen Jahren gute Erfahrungen mit 1&1 gemacht. Auch von Strato habe ich Positives gehört.

Viel Erfolg
Ronald
 

Neue Beiträge