JAVA Einsteiger sucht Tips

BitMan

Erfahrenes Mitglied
Hallo Leute,

ich bin Fachinformatiker und um meine Marktposition zu verbessern möchte ich mich nun auch mit JAVA beschäftigen.

Da ich eher aus der C-Ecke komme habe ich bisher ausser Java Script (keine Angst ich weis das ist kein Java) und dem Einsatz von Java Anwendungen auf dem Handy und PC noch nix zu tun gehabt.

Also möchte ich hier nur ein paar Tips wie ich als totaler NewBie am besten vorgehe um mir Grundwissen an zu eignen ohne Kurse zu besuchen.

a) Welche Bücher empfehlen sich?
b) Was benögite ich? Server? Compiler? Etc...
c) Wo bekomme ich im Raum Köln die besten Kurse?

Danke für Eure Hilfe.

LG BitMan
 

Stigma

Gesperrt
a) Welche Bücher empfehlen sich?
Bücher sind gut, es gibt zwei Internetseiten die für Anfänger\Einsteiger sowie für Fortgeschrittene sehr zu empfehlen sind. Zum einen die Java ist auch eine Insel, und zum anderen das sehr gute Handbuch der Java-Programmierung. Zum zweiten gibt es auch eine neuere Auflage, ich halbes und es ist wirklich zu empfehlen.
Desweiteren diesen Beitrag lesen: Link.

b) Was benögite ich? Server? Compiler? Etc...
Diese Frage kannst du doch sicherlich selber lösen! Ich gebe dir einige Tipps: JDK (1.6 o. 6) Eclipse o. JavaEditor, die Java API, ... Darfst nun Googeln Wiki wird dir sicherlich helfen!

c) Wo bekomme ich im Raum Köln die besten Kurse?
Wozu braucht man den das? Es gibt doch Bücher, HPs und das revolutionäre tutorials.de Forum. Da due ja Schleifen, Arrays, ... und den ganzen Mist kennst ist doch eine Schulung nicht zu Empfehlen! Du wirst sehen das Java eine sehr schöne Sprache ist, eine Sprache die wesentlich einfacher und strukturierter ist als C!

Danke für Eure Hilfe.
Nichts zu danken!
 

Matze

Weltenwanderer
dem Einsatz von Java Anwendungen auf dem Handy und PC noch nix zu tun gehabt.
Hany -> JavaMe
PC -> JavaSE


Ich denke, dass dir eigentlich nur der Umstieg auf die Objektorientierung schwer fällt, wenn du bisher nur Linear programmiert hast. Aber den besten Tipp nüstest du schon kennen: Üben üben üben ^^
 

DealeyLama

Mitglied
Hallo,

dann will ich mal ein wenig Werbung für die mir liebste aller IDEs machen:

http://www.netbeans.org/

Aber für den Anfang reicht auch ein ganz normaler Text-Editor, wie zum Beispiel der vi. Da ist man auch nicht so von der Optionsfülle, die eine moderne IDE bietet, erschlagen und ist gezwungen sich auf die Sprache zu konzentrieren.

Schönen Abend noch

Alexander Schell
 

Dario Linsky

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Eclipse ist gut, nur vielleicht für den Einsteiger etwas überladen. Aber da du ja schon mit anderen Programmiersprachen gearbeitet hast, solltest du dich da schnell rein finden. Ansonsten kann ich dir für den Anfang auch nur das Java-Insel-Buch empfehlen. :)

ein ganz normaler Text-Editor, wie zum Beispiel der vi. Da ist man auch nicht so von der Optionsfülle [...] erschlagen
der war gut. :suspekt:

Grüße, D.
 

Cherry07

Mitglied
die meisten bücher die hier gepostet sind würde ich auch empfehlen.
ein anderes gutes buch wäre vielleicht auch "Head First Java" auf englisch (original) oder auf deutsch, na wirklich mithalten mit der Java Insel oder das Java Buch wird es vielleicht nicht mithalten können, das Buch ist eher für blutige Anfänger gedacht.
- OpenBooks: http://www.galileocomputing.de/openbook/javainsel7/
- Java Buch: javabuch.de

neben eclipse und netbeans sind auch die folgenden compilers zu empfehlen:
- JBuilder von Borland, http://www.borland.com
- JOE (Java oriented editing) http://www.javaeditor.de
 

Anime-Otaku

Erfahrenes Mitglied
Da du aus der C-Ecke kommst ist dieses Umsteigerpdf vielleicht nicht schlecht: ;)
http://www.inf.uni-konstanz.de/algo/lehre/skripte/Quellen/java2c++.pdf

Ansonsten sei gesagt, dass eclipse sicherlich die meistgenutzte Java IDE ist zur Zeit ist.
Wobei netbeans auch gut ist, imho besonders beim zusammenklicken von Guis.

Aber wie in C kann man Java auch mit nem Texteditor schreiben und über Kommandozeile kompilieren.

Wenn du C# kennst wird dir der Umstieg noch leichter fallen, da C# und Java in vielen Punkten sehr ähnlich sind. (wie ich finde)