IT-Systemelektroniker Ausbildung

Maddi_89

Mitglied
Hallo zusammen :),

mich würde mal interressieren was mann alles am Ende dieser Ausbildung können muss und ob ihr irgendwie eine Gliederung nach konplexität und Häufigkeit des Auftretens habt.

ich freu mich auf eure Antworten und bedanke mich schonmal im Vorraus.

MfG Maddi
 

Sinac

Erfahrenes Mitglied
Das ist generell nicht soo einfach und pauschal zu sagen. Die Leute von der IHK sind zum Teil sehr kreativ bei der Auswahl ihrer Fragen im schriftlichen Teil und du wirst unter Garantie Inhalte haben, bei denen du erstmal blöde aussiehst da die Prüfung bundesweit einheitlich ist und die Berufschulen alle etwas anderes beibringen. Du findest im Internet aber alle vorrangegangen Prüfungen und kannst dich somit trotzdem recht gut vorbereiten.
Was die praktische Prüfung angeht hast du relativ gut in der Hand was passiert, du machst ein Projekt (40 Std.) und ein Teil der Prüfung ist die Dokumentation davon. Das heißt die Doku muss komplett und richtig sein, der Inhalt ansich ist aber dir überlassen. Zweiter Teil ist die Vorstellung des Projektes vor einem Prüfungsausschuss, also das gleiche wie vorher :)
Und wenn du da "geschickt" ein paar Punkte nicht so ausführlich erklärst hast du einen Teil des anschließenden Fachgespräches auch schon in der Tasche.
 

Maddi_89

Mitglied
Einmal kurz den Ausbildungsberuf in :google: gepackt, ersten Link angeklickt, Weblinks gesehen und zack was haben wir da:

Ausführliche Beschreibung der Ausbildung:
http://infobub.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=2927

:)

Mich interressiert wie die ausbildung zeitlich geplant ist. Sprich was man z.B. im ersten Halbenjahr wissen muss und im nächsten und so weiter. Ich mache zurzeit diese Ausbildung nämlich und auf arbeit kam dann mal die Frage: "Was musst du eigentlich alles wissen, damit du die Prüfung schaffen kannst und wie ist das lernen dieses Wissen zeitlich eingeteilt? " Ja und da stand ich dann blöd da, weil ich nicht wirklich wusste was man alles wissen muss. Also ich weiß schon was man teils wissen muss aber ebend nicht alles :(

Das ist generell nicht soo einfach und pauschal zu sagen. Die Leute von der IHK sind zum Teil sehr kreativ bei der Auswahl ihrer Fragen im schriftlichen Teil und du wirst unter Garantie Inhalte haben, bei denen du erstmal blöde aussiehst da die Prüfung bundesweit einheitlich ist und die Berufschulen alle etwas anderes beibringen. Du findest im Internet aber alle vorrangegangen Prüfungen und kannst dich somit trotzdem recht gut vorbereiten.
Was die praktische Prüfung angeht hast du relativ gut in der Hand was passiert, du machst ein Projekt (40 Std.) und ein Teil der Prüfung ist die Dokumentation davon. Das heißt die Doku muss komplett und richtig sein, der Inhalt ansich ist aber dir überlassen. Zweiter Teil ist die Vorstellung des Projektes vor einem Prüfungsausschuss, also das gleiche wie vorher
Und wenn du da "geschickt" ein paar Punkte nicht so ausführlich erklärst hast du einen Teil des anschließenden Fachgespräches auch schon in der Tasche.

das ist aber auch sehr interressant thx :)
 

Sinac

Erfahrenes Mitglied
Da fragst du am besten bei der IHK oder deiner Berufsschule nach, die haben einen Ausbildungsplan und der ändert sich auch gelegentlich. Ich hab nur 2 1/2 Jahre gemacht und verkürzt, aber unser aktueller Azubi im 2 jahr (ich bin seit 3 Jahren fertig) hat komplett andre Inhalte in der Schule. Außerdem lernen im Betrieb auch alle etwas komplett anderes :)
 

Maddi_89

Mitglied
Habe ja aus meiner Berufsschule den Plan schon bekommen. Aber die Sache dabei ist das wir gerade mal 50 % davon jetzt am ende des 1. Ausbildungsjahr geschaft haben :(
Sprich den Rest muss ich selber nachholen und ob jemand zufällig dafür ein Zeitplan hätte wie man das am Besten gestallten könnte um das fehlende wissen nachzuholen und das jetzt kommende wissen in dem Plan mit eingebaut ist um dann nicht da wieder hinterzuhängen.

Achja könnte mir einer Erklären was genau in der Schiene Administrieren alles drinnsteckt. Ich weiß ja das es die Wartung von Servern und installation von Software beinhaltet und die sachen mit hardware. Bin selber auhc schon Administrator von ein Krankenhaus geworden, wo ich alleien für zuständig bin.

MfG Maddi
 

El Commandánte

Grünschnabel
Zitat von Sinac:
...du machst ein Projekt (40 Std.) und ein Teil der Prüfung ist die Dokumentation davon.

Das ist nicht ganz richtig. Ich habe meine Prüfung in diesem Jahr in Hannover gehabt und hatte nur 35 Stunden Zeit. Ich glaube, das war auch schon immer so.

Zitat von Sinac:
Die Leute von der IHK sind zum Teil sehr kreativ bei der Auswahl ihrer Fragen im schriftlichen Teil und du wirst unter Garantie Inhalte haben, bei denen du erstmal blöde aussiehst da die Prüfung bundesweit einheitlich ist und die Berufschulen alle etwas anderes beibringen.

Jawohl, Recht hat er! Man sollte sich nicht darauf verlassen, dass man in der Berufsschule und im Betrieb alles erlernt. Da ist Eigeninitiative und 'nen anständiges Maß an Interesse gefragt.
Bsp.: Es gab' Leute in meiner Klasse, die haben noch nie eine Dose gepacht. Andere wiederum haben den ganzen Tag nix anderes gemacht. In der Prüfung mussten wir dieses dann beschreiben.
 

Muckel1986

Erfahrenes Mitglied
Moin moin,

wir diskutieren gerade mit unserem Meister über verschiedene Dinge der Ausbildung. Daher wollte ich gerne mal wissen, ob jemand von euch den Ausbildungs- und Rahmenplan zum Beruf IT-Systemelektroniker hat. Ich suche jenen nähmlich und finde ihn im Netz leider nicht.

Hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.
Liebe Grüße
 

Neue Beiträge