[InDesign] Unterschedliche Stegbreite

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
weiß einer ne Möglichkeit wie ich in InDesign CS3 unterschiedliche Stegbreiten realisiert bekomme ohne auf reguläre Hilfslinien zurück zugreifen zu müssen?

Viele Grüße
 

akrite

Erfahrenes Mitglied
....würde ja gerne helfen, stehe aber mit der Fragestellung ein wenig auf dem Schlauch, denn Du kannst doch jederzeit Deine Stege variieren - gesetzt den Fall Du hast in den Textrahmenoptionen nicht feste Spaltenbreite angehakt ?!
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
also ich meine jetzt die Spalten die sich auf das gesammte Layout beziehen.
Wenn ich da ein 3 Spaltiges Layout anlege sind alle Stege gleich lang und werden auch immer gleich breit skaliert wenn ich etwas anderes Einstelle.
Wenn ich nun sage das die Fixierung für die Spalten deaktiviert wird, so das ich mir die Breite der Spalten von Hand hinziehen kann geht dies jedoch nicht mit den Stegen die bleiben immer gleich groß.

Gruß
 

akrite

Erfahrenes Mitglied
...also irgendwas läuft hier heute nicht rund, erst der PS-Thread und jetzt das hier : ich verstehe nicht was Dein Ziel ist : Screenshot und zeichnen ! Die Stege sind doch nur zur Orientierung da, nutze sie oder nicht und einen Textrahmen kann ich doch gestalten, wie ich möchte ...
 

Another

Erfahrenes Mitglied
Hab privat nur IDCS1 wo es generell nicht geht die Stegbreite zu ändern, auf Arbeit hätte ichs in der 3er ma testen können, jetzt is nur leider WE. Denke aber, dass ich diese irgendwann händisch, wie Hilfslinien halt, mal verschoben habe.

Nur akrite liegt auch nicht soweit weg - sie dienen doch eh nur zur Orientierung. Und wenn du bspw. von 3 Textboxen, die dritte eh weiter entfernt von den anderen positionieren willst, wer sagt dass du dann noch Stege benötigst? Dann zieh dir lieber deine Textboxen so auf wie du sie willst. Falls es dir hier auf die Genauigkeit ankommen sollte, kannst du, falls noch nicht gewußt, ID den Abstand der Hilfslinien dafür in der X- und Y-Koordinate schreiben/rechnen lassen - aber das weißte doch sicher. Soll heißen, evtl. gehts irgendwie, manches brauch man IMO aber nicht wirklich. ;)
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
HI,
gut es gibt immer Ausweichmöglichkieten nur kann man sich dann auch Fragen warum es überhaupt die Spaltenfunktion gibt?
Es geht ja darum das man Hilfslinien wärend der verwendung immer wieder verschiebt und die Spalten Hilfslinien einmal eingestellt werden und dann so bleiben.

Also ich komm auch so zurecht. Nur würde mich das auch so interessieren da ich eigentlich, wenn ich was verwende das dann auch vernünftig verwenden will und nicht nur wieder so selbst zusammen geschustert.

Viele Grüße
 

Another

Erfahrenes Mitglied
Hi Dirty.

Jein - es kommt auf die Arbeitsweise an. In ID, anders als in bspw. PS, setze ich 1x alle meine Hilflinien auf der Musterseite, erstelle mir so mein Gestaltungsraster und versuche (so gut wie es geht) erst garnicht vom Kurs ab zu kommen.

Die Spaltenfunktion ist doch nicht viel mehr als die HL's, nur dass du beim Layouten schneller die Abstände zwischen gleichgroßen Textabschnitten bekommst, ohne sie erneut wieder exakt zu errechnen/setzen. All IMO.:)
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Ich geb dir ja Racht nur hat das auch was mit dem An- und Ausschalte nzu tun. Heißt so kann ich eben die Spalten ausschalten und die HL anlassen.
Ein weiterer Vorteil der Spalteneinstellung ist das InDesign fähig ist an diesen orientiert automatisch textrahmen zu erzeugen was es glaube ich an normalen Hilfs nicht ist.
Aber wie dem auch sei. Falls jemand weiß wie dass geht dann wäre es nett wenn er/sie das posten könnte :) .

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: