[InDesign CS4] Anfänger-Problem beim Einfügen neuer Seiten

andromeda-wega

Grünschnabel
Hi!
Ich arbeite erst seit kurzer Zeit mit InDesign und muss jetzt ein "Buch", also ein Dokument mit Doppelseiten, dringend fertigstellen.
Ich habe eine Mustervorlage A auf welcher vier Textfelder für jeweils eine Überschrift und einen Haupttext pro Einzelseite sind, welche einen Beispieltext enthalten, und einige Grafikelemente. Diese Mustervorlage ist den Seiten zugewiesen. Dort habe ich jeweils die beiden Textfelder aus der Mustervorlage gelöst (mit Strg + Shift + Klick) und anschließend mit Text gefüllt. Jetzt will ich mitten im Buch eine einzelne Seite (keinen kompletten Druckbogen) hinzufügen. Dadurch kommt es zu einer Verschiebung der Einzelseiten auf den Doppelseiten. Soweit natürlich erwünscht. Aber InDesign legt hinter die von der Mustervorlage gelösten Textfelder zusätzlich die Textfelder mit dem Beispieltext.
Das will ich aber verhindern. Wie kann ich das?

Ich hab das ganze mal in der Datei im Anhang versucht grafisch darzustellen. Die Fische sollen dabei den Beispieltext darstellen.

Ein mögliches Workaround wäre wohl den Beispieltext aus den Textfeldern der Mustervorlage zu entfernen. Aber das erscheint mir unsauber. Bitte helft mir! :)
 

Anhänge

  • InDesign-Problem.png
    InDesign-Problem.png
    40,8 KB · Aufrufe: 188

smileyml

Tankwart
Premium-User
Das Probllem scheint das du durch Strg+Shift+Klick den Textrahmen von der Musterseite löst und ihn damit auf die Buchseite holst und der damit für die Seite nicht mehr Bestandteil der Musterseite ist.

Folgende Lösungsvorschläge fallen mir da ein:
1. Eine zweite Mustervorlage, die ohne die Textrahmen aber mit z.B. weiterhin den Seitenzahlen ausgestattet ist und diese auf die betroffenen Seite anwenden.
2. In der bestehenden Mustervorlage die Textrahmen nicht mit Platzhaltertext füllen, wodurch es keine inhaltliche Überlagerung gibt, allerding liegt dann ein leerer Textrahmen weiterhin dahinter.
3. Die Positionen für die Textrahmen auf den Musteseiten mit Hilfslinien markieren und dann im Buch in diese deine Textrahmen platzieren. Vordefinierte Schriftarten und -größen am besten bei den Schriftformaten anlegen und dann anwenden.

Grüße Marco
 

andromeda-wega

Grünschnabel
Hi Marco,
Danke für deine Tipps!

Ich habe aber eine ganz andere Lösung gefunden:
  • Die Elemente der Mustervorlagen habe ich auf einer Ebene "Musterelemente"
  • Den Inhalt auf den Seiten hab ich auf einer Ebene "Inhalt"
  • Wenn es zu Verschiebungen kommt, blende ich die Inhaltsebene aus und löse die störenden Musterseitenelemente von den Seiten um sie dann zu löschen
Das erscheint mir die eleganteste Lösung zu sein.
Natürlich benutze ich auch Absatz- und Zeichenformate sowie Objektstile. :)

Grüße Marius
 

Jan-Frederik Stieler

Monsterator
Moderator
Hi,
ganz sinnvoll ist es auch Musterseiten zu verschaxhteln. dann kannst du bei Bedarf dir die ohne Text auf deine Seite ziehen und mußt nicht immer die Verlinkungen lösen und die Objekte dann löschen.

Gruß