Hilfe bei Virtualisierungsauswahl

Johannes7146

Goldschnabel
Hallo zusammen,

ich habe einen tv stick . Diese Läuft allerdings nur unter Win Xp und Vista.

Habe zuerst versucht Vm-Ware mit Windows Xp SP3. Hardware wird erkannt, Programm lässt sich installieren.
Ich kann auch Sendungen aufnehmen und die datei nachher im Mediaplayer abspielen.
Nur live gucken geht nicht. Das Programm welches mit ausgeliefert wird (Terratec Home Cinema) zeigt in dem Fenster eigentlich die Sendung laufen sollte nur weiß.
Auch den Ton bekomme ich nciht zum Hören.

Ich denke es liegt an fehlender Direct X unterstützung oder ähnlichem.

Kann mir jemand von euch sagen, in welcher Virtualisierung die Grafikprobleme am geringsten sind?
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Da Du schreibst dass der Stick nur unter XP und Vista funktioniert gehe ich jetzt mal davon aus dass Dein Host-System Linux ist. Liege ich da richtig?

Ich setze unter Linux auf KVM. Die emulierte Grafikkarte ist zwar nicht die schnellste, aber durchaus okay. Nett ist auch dass man Hardware die im oder am Host steckt direkt an den Gast durchreichen kann. Mit einer Grafikkarte wuerde ich das zwar nicht unbedingt probieren, da das Geraet dann fuer den Host nicht mehr benutzbar ist, aber mit dem TV-Stick koennte man das bestimmt machen.
 

Johannes7146

Goldschnabel
Das Gastsystem ist Windows 7. Problem gibts wie gesagt nur mit der Grafik. Stick wird richtig erkannt. Sendungen aufzeichnen funktioniert wunderbar. Nur das Fenster indem das Terratec Home Cinema den Sender einzeigt bleibt weiß wenn man live gucken will.

was gibt es denn sonst so alles außer vmware? virtual box....?
gibts dort weniger probleme mit der grafik ?
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Was ist denn das Host-System? Das hat ja auch Einfluss auf die Wahl des Hypervisors.

Unter Linux waeren moeglich:
  • QEmu
  • KVM
  • Xen
  • VirtualBox
  • VmWare
Es gibt noch mehr, aber Sachen wie OpenVZ oder Bochs sind dann doch eher ungeeignet. ;)

Fuer Windows fallen mir spontan ein:
  • VirtualBox
  • VirtualPC
  • VmWare
  • QEmu

Was Du da probierst hab ich selbst noch nicht getestet, entsprechend kann ich Dir nicht sagen welcher Hypervisor in Sachen Grafikkarte fuer Dich am besten geeignet waere.
 

Johannes7146

Goldschnabel
Hostsystem Windwos 7 Build 7100

Vmware: probleme wie oben beschrieben.
VirtualBox kommt mit dem Tv-Stick überhaupt nicht klar (Gibt ihn als unbekanntes Gerät an und wenn man ihn an die Vm übergibt stürzt vitual box ab (Verison 2.2.irgendwas)

nächster Versuch wird dann wohl VirtualPC sein.

Hab folgendes im Netz gefunden:
Code:
unterstützte Betriebssysteme	Microsoft Windows XP SP2, Microsoft Windows Vista 
Systemanforderungen	DirectX-kompatible Grafikkarte 
benötigtes Hardwareminimum	Pentium - 1,4 GHz - RAM 512 MB

Ist die Grafikkarte die Vm-Ware Emuliert directX-kompatibel?
Falls nicht weiß jemand ob Qemu oder VirtualPc das bietet?

Muss für jeden Versuch Windows Xp neuinstallieren, habe daher nicht unbedingt lust alles durch zu probieren.
 

Johannes7146

Goldschnabel
Dort gibt es die möglichkeit 30 Tage zu testen. Falls das Funktioniert sollte es mir das Geld wohl wert sein.
edit: hab grad gesehen 180€ ... das ist doch schon ein wenig Geld.

Vielen Dank für den Hinweise.

Ich werde meine Erfahrung später hier Posten.
Falls sonst noch jemand eine Freeware-Lösung hat, bin ich nicht abgeneigt davon.
 

Johannes7146

Goldschnabel
mit der workstation funktioniert es. Allerdings ist der performence nicht so toll.
Trotz T5750 2 GB ram.
Aber naja.... ein Versuch war es wert. Vielen dank für eure Hilfe