Hilfe bei Notebookkauf


Precog

Erfahrenes Mitglied
Hi,

ich moechte mir zum Sommer hin ein Notebook als Desktopersatz kaufen habe nur leider keine Ahnung welches. Ich hoffe ein paar unter euch haben Erfahrungen oder Tips fuer aktuelle Notebooks.

Hier einmal ein paar Eckdaten.
-ca. 80 gb hdd
-min. 512mb Arbeitsspeicher
-ca. 14" tft
-<3.5kg
-Dvd-Brenner, double layer waer klasse ;)
-infrarot+firewire, wlan etc.
-CPU: Ich dachte an einen Centrino (min. 1.6ghz), da mir die P4's und AMDs zu schwer waren, aber bin offen fuer alles :)
-Grafikkarte: Habe seit einem Jahr keine Hardwarezeitschrift mehr gelesen, und deshalb keine Ahnung was aktuell gut ist. Ich haette gerne eine mit der man auch neue Spielen fluessig in hoher Aufloesung spielen kann (egal ob nVidia oder ATI)
-Gute Qualitaet, ein Gericom (MediaMarkt) faellt mir gerade auseinander... :D

Preis nenne ich jetzt mal keinen, auch wenn ich sicher nicht mehr als 1400 Euro ausgeben kann. Ich wuerde hier trotzdem auch gerne teurere Notebooks sehen... :)

Beim surfen habe ich dieses hier: http://www.majdic.at/page/start.mv?GEIZHALS+diskont+2973 gefunden, was haltet ihr davon? Sollte als Sony doch gut verarbeitet sein, oder?

Vielen Dank schon einmal,
Precog

edit: Habe hier noch eins gefunden, wiegt allerdings 3.9kg.
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=40540&item=5176078356&rd=1&ssPageName=WDVW
Was sagt ihr dazu? thx!
 
Zuletzt bearbeitet:

Snape

Erfahrenes Mitglied
- Sony mag gut verarbeitet sein, mir gefällt das spiegelnde Display nicht
- Desktopersatz mit 14" TFT Davon ab: 14" gibt es nur noch wenige, wie mir scheint.

Gute Qualität: IBM, Samsung, Dell, Toshiba. Du solltest wirklich genau definieren, was Du möchtest.
IBM sind wohl super robust und gibts auch schon für wenig Geld.
Samsung sind verhältnismäßig teuerer (ab ca. 1.600 iirc), aber auch kleiner, flacher und leichter.
Dell ist eigentlich qualitativ gut, auch wenn meine Frau mit ihrem D500 ein zweischneidiges Gerät hat. Nach 6 Monaten Platinenaustausch, und das Display flackert in den ersten wenigen Minuten. Dafür hört man das Gerät keinen Deut und muss auf die LEDs schauen, ob das Gerät überhaupt eingschaltet ist.
Ein Toshiba habe ich selbst, gut und robust verarbeitet. Aber verhältnismäßig laut (Intel P4, Dauerlast) und recht schwer.
Wenn Du ein kleines und leichtes Gerät suchst und keine Spezialanwendungen benutzt, dann kommt auch ein iBook von Apple in Betracht. 12 oder 14 Zoll TFT lassen das Gerät schön klein und leicht. Leider ist es für meine Zwecke (Computerschach) absolut ungeeignet, und für Deine Zwecke dürfte auch kein DL DVD Brenner dabei sein.
 

Precog

Erfahrenes Mitglied
Danke!
Die Toshibas habe ich mir auch angeguckt, finde ich auch super.
Es muss nicht unbedingt extrem klein, flach und leicht sein.
Allerdings moechte ich auch nicht so einen 4.5 Kg Desktop in einem Notebookgehaeuse ;)
Von mir aus kann das Display ruhig Widescreen (scheint mir sehr verbreitet) oder groesser als 14" sein.

Das Gehause sollte stabil sein, halt gute Qualitaet. Ich habe allerdings nicht vor es staendig fallen zu lassen... :D

Ich habe bei MediaMarkt noch 2 Toshibas gesehen, meint ihr die taugen was?
hier
und hier

Zu den beiden habe ich ein paar Fragen...
Das eine hat die Angaben:

Kontrast 400:1
Reaktionszeit 38 ms


und das andere:

Kontrast 300:1
Reaktionszeit 28 ms


merkt man da einen Unterschied?
Und beide haben 1.6 ghz,
der eine Prozessor aber 533 Frontsidebus und der andere 400, ist der 533 schneller?

Und eine letzte noch ;)
Welche Grafikkarte ist besser?
Die:
-"ATI® MOBILITY™ RADEON X600"
-"ATI® MOBILITY™ RADEON™ 9700"
-"NVIDIA® GeForce™ Go 6200"

Ich glaube das wars erstmal :)

Wuerde mich freuen wenn mir jemand die eine oder andere Frage beantworten koennte.

danke nochmal,
Precog
 

Snape

Erfahrenes Mitglied
Precog hat gesagt.:
Ich habe bei MediaMarkt noch 2 Toshibas gesehen, meint ihr die taugen was?
hier
und hier
Ich denke die kann man beide bedenkenlos kaufen.
An meinem Toshiba stören mich wie gesagt nur das Gewicht und der Lüfter. Evtl. noch der recht eingeschränkte Blickwinkel, ist aber kaum von Interesse, weil ich ja eh immer auf die gleiche Art und Weise davor sitze.

Zu den beiden habe ich ein paar Fragen...
Das eine hat die Angaben:

Kontrast 400:1
Reaktionszeit 38 ms


und das andere:

Kontrast 300:1
Reaktionszeit 28 ms


merkt man da einen Unterschied?
Beim Kontrast bestimmt. Aber frag mich jetzt nicht, ob 300:1 besser ist oder 400:1, musst Du mal nachlesen.

Und beide haben 1.6 ghz,
der eine Prozessor aber 533 Frontsidebus und der andere 400, ist der 533 schneller?
Sicher, aber ich glaube kaum, dass Du das in der Praxis merkst.


Und eine letzte noch ;)
Welche Grafikkarte ist besser?
Die:
-"ATI® MOBILITY™ RADEON X600"
-"ATI® MOBILITY™ RADEON™ 9700"
-"NVIDIA® GeForce™ Go 6200"
Keine Ahnung, auch hier musst Du in den einschlägigen Zeitschriften/Foren nachlesen. Für meine popeligen Anforderungen (Schach) reicht selbst eine 16MB Karte. ;)

danke nochmal,
Precog
NP
 

Superstef

Grünschnabel
Moinsen!
Also ich habe mir vor kurzem das Samsung P35 gekauft. Und ich muss sagen, ich bin absolut zufrieden damit.

CPU: Intel Pentium M 725 (Centrino) mit 1,6 GHz
Grafik: 64MB ATI Mobility Radeon 9700
HDD: 80 GB
Ram: 512 MB DDR (2x256)
Laufwerk: DVD Dual Brenner
Display: 15" SXGA+ (1.400 x 1.024)
WLAN: Ja (54Mbit/s)
Betriebssystem: Windows XP Home

Auch der Preis mit 1380 € war recht gut für die Ausstattung. Und das Display von dem guten Stück ist erste Sahne. Zudem hat es eine Akkulaufzeit von 6 Stunden....

So long und good luck mit Deinem Kauf
 

bentor

Grünschnabel
Hallo,

ich kann Dir nur Marken Notebooks empfehlen. D.h. solche wie IBM, Toshiba, Sony,...
Von Gericom und Konsorten würde ich die Finger lassen. Der Grund hierfür liegt vorallem in der Verarbeitung. Ein Notebook von IBM beispielsweise wird von IBM aufwändig getestet bevor es zum Verkauf freigegeben wird. Z.b. wird es von einer gewissen Höhe fallen gelassen, bestimmten Temperaturen ausgesetzt und dergleichen. Wie das bei Gericom und dergleichen ist, kann ich Dir nicht genau sagen, nur soviel dass ich einmal eines von der Firma Natcomp (mittlerweile in Konkurs) hatte. Und dieses Notebook war der Gipfel. Absoluter Mist von Qualität und Verarbeitung.

Zu den "Innereien"
Punkto Prozessor würde ich Dir auf jeden Fall zu einem Intel Centrino raten. Tests belegen das der 1,7GHz Centrino besser abschnitt als ein Pentium 4 3,2GHz.
Schau Dir mal den Link an, dort findest Du gut erklärt mehr Infos.
http://www.tecchannel.de/hardware/1660/index.html

Grafikkarte
Ist eine Ansichtssache. Wenn Du Deinen PC (Notebook) nur zum Arbeiten mit Windows ohne diverse Programme brauchst, reicht eine alte 2D Grafikkarte. Da es ja diese nicht mehr gibt, kannst Du irgendeine in Kauf nehmen die in dem Ding steckt.
Solltest Du aber vorhaben auch damit zu spielen bzw sonstiges, dann würde ich Dir zu einer dementsprechender Grafikkarte raten. Da ich jetzt nicht eine Diskussion auslösen will wer der bessere Hersteller ist (ATI vs NVidia), ist das Geschmackssache. Ich tendiere zu ATI. Habe selber eine ATI Radeon 9800 Pro, und bin voll und ganz zufrieden damit.
Jetzt gibt es natürlich schon wieder neuere und bessere als meine.
Zu den vorher genannten würde ich allerdings die Radeon X600 bevorzugen.
Wie genau die 9700 und X600 sich unterscheiden solltest Du in einem Spieler Forum nachfragen. Die geben Dir sicherlich die beste Kaufentscheidung.

Bildschirm
Ist meiner Meinung nach bezüglich der Grösse Geschmackssache. Je grösser der TFT desto grösser der Strombedarf. Die Reaktionszeit sollt nicht höher als sagen wir mal 20ms sein. Kontrast, je höher desto besser. Eine Erklärung findest Du hier
http://checked4u.de/UNIQ111468614005897184/doc85362A.html

Punkto Arbeitsspeicher und Festplatte
mind. 512MB RAM Speicher und mindestenst 80GB HDD Festplatte sollten es schon sein.

Fazit
Bei uns hier in Österreich bekommst Du ein gutes Notebook schon um ca.
€ 1300 - € 1800.- Ich nehme mal an das die Preise in Deutschland nicht viel anders sein werden. Guter Tipp, schau mal auf Geizhals.de bzw. Geizhals.at

Wenn Du noch Fragen haben solltest mail mir einfach.
Ich hoffe ich habe Dir ein bisschen helfen können.
Gruss aus Wien,
Alex
 

Neue Beiträge