Grub / Grub2


phwert

Erfahrenes Mitglied
#1
Hallo,

ich habe mir irgendetwas auf der Platte zerschossen im Zuge eine Linux-Installation von einem Stick. Als das Partitionstool den Stick (!) mit einbezogen und darauf zig Partitionen vorgeschlagen hat, habe ich dummerweise etwas genervt einfach den Rechner ausgeschaltet statt "Installation abbrechen" zu wählen.

Nun kommt, nach etlichem Hin und Her, immer ein Grub Rescue-Meldung.

Die Platte wird in GParted Partition-Tools inzwischen nur noch mit ca. 465 MB statt vorher 500 MB angezeigt.

Ich habe mich schon etwas umgesehen, aber alles, was es so an Videos gibt mit Hilfen, funktioniert nicht.

Selbst eine versuchte Installation mit Windows XP brach ab mit dem Hinweis auf einen Virus.

Folgendes ist momentan zu sehen:
Code:
GRUB loading ...
Welcome to GRUB!

error: no such partition.
Entering rescue mode...
grub rescue> ls
(hd0)
grub rescue> set
btrfs_relative_path=y
btrfs_subvol=
btrfs_subvolid=
cmdpath=(hd0)
prefix=(hd0,msdos5)/boot/grub2
root=hd0,msdos5
grub rescue>
Wer weiß Rat?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
#2
Hi

Welches Linux?

Wie wurde der Stick erstellt?
Woher kam der Download?

Was ist sonst noch auf dem Rechner (Betriebssysteme, wichtige Daten)?

Den Rechner vor Partitionierung ausschalten sollte eigentlich keinen Schaden anrichten

Die Sache mit 465 MB sollte eigentlich nicht passieren können ...
(überhaupt, welche ganze Platte hat heute 500MB?
Meinst du wirklich eine Platte, oder eher eine Partition?
Und auch dann: Warum so klein?)

Dass der XP-Installer vor Viren warnt ist mir neu, und Google kennts
auch nicht (vllt. hab ich aber nur die falschen Suchbegriffe). Was steht da genau?
 

phwert

Erfahrenes Mitglied
#3
Hi,

inzwischen läuft es wieder nach Arbeit (Rumwurschteln) bis zum frühen Morgen ... puh. Aber danke für die Hilfe.

Ich sage mal, wie es wieder hinbekommen habe, falls andere ähnliche Probleme haben:

Nachdem ich im BIOS "Legacy" nach der Grub-Rescue-Sache diiabled hatte, gelang eine UEFI-System-Installation.
Die habe ich dann wieder plattgemacht mit GParted Partition Tools nachdem ich im BiOS "Legacy" wieder enabled hatte.
Danach gelang eine normale Installation. Allerdings kam danach eine (andere) Grub-Fehlermeldung, aber das System startete trotzdem.
Den Grub-Fehler habe ich wegbekommen, nachdem ich mit GParted Partition Tools nach unbekannten Partitionen gesucht habe - gibt da einen Menüpunkt - und die bzw. eine NFS-Partition fand - wahrscheinlich die von dem Installations-Version - und durch das Auffinden offenbar wegklicken konnte.

Was die 465 MB angeht. Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, dass bei einer anderen Installation auf dem Rechner die Rede von 500 MB war, aber ich kann mich auch täuschen. Es ist diese Platte: http://www.harddrivebenchmark.net/hdd.php?hdd=HGST+HTS545050A7
Auf der Webseite wird die Richtigkeit von 465 MB im Grunde bestätigt.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
#4
465 MB und 465 GB ist aber ein ca. tausendfacher Unterschied :p

Und der Grund für die Verwirrung dabei ist dann, ob mit 1000 oder 1024 gerechnet wird.

Also entweder
1000 Byte = 1KB
1000 KB = 1MB
1000 MB = 1GB
oder
1024 Byte = 1KB
1024 KB = 1MB
1024 MB = 1GB

Zusammenmultipliziert ist ein GB dann entweder 1000000000 oder 1073741824 Byte,
und eine Platte mit 500GB nach 1000er-Rechnung hat ca. 465GB nach 1024er-Rechnung.

Manche Programme/Leute verwenden das eine, manche das Andere...
die Festplattenhersteller nehmen alle 1000, weil höhere GB-Zahlen fürs Verkaufen wohl besser ausschauen
 

Neue Beiträge