grafiker

docma

Erfahrenes Mitglied
Hallo

Ich werde demnächst meine Lehre als Bauzeichner abschließen aber da ich ihm lauf der Jahre andere Interessen gefunden habe möchte ich nun gerne Grafiker werden. Zuerst wollte ich eine zweit lehre anfangen als Grafiker aber da man dafür einen einjährigen Vorkurs vorweisen sollte und die stellen in der Umgebung schon vergeben sind ist mir dies nicht möglich, nun wollte ich im kommenden Jahr die Berufsmatur mit Schwerpunkt Gestaltung machen und danach an eine Fachhochschule für Grafiker machen.

Nun meine frage kann man dies ohne weiteres machen oder was gibt es sonst noch für Wege?
 

Tastatur-Kriegerin

Grünschnabel
Das ist eine gute Idee, wenn du Talent hast kannst du Grafikdesign doch auch studieren gehen ( bei uns auf der fh-dortmund.de). Brauchst aber eine vorzeigbare Mappe für die Bewerbung. Aber die brauchst du leider auch bei den meisten Betrieben...
Viel Glück!
 

schrottinullsieben

Grünschnabel
Wenn Du mindestens Realschulabschluß hast und eine abgeschlossene Ausbildung in diesem Bereich kannst Du studieren (in der Regel FH).
Wichtig ist daß Du ein wenig Erfahrung mit DTP hast (ein wenig!) und kreativ bist - Du mußt es nicht mal richtig können - jetz weißt Du auch wie diese ganzen inkompetenten wichtigtuer dortz ein Platz finden.
Ein guter Rat falls Du wirklich gerne Zeichnest: halte Dich von Werbeagenturen und Druckereien fern Erstere sind oft koksende Schnösel - zweitere leben rund ums Bier und besitzen keinen sog. ästhetischen Anspruch.
Am besten ist es gaube ich Archäologen aufzusuchen und Wandmalereien abzuzeichnen.
 

Tastatur-Kriegerin

Grünschnabel
Original geschrieben von schrottinullsieben

Ein guter Rat falls Du wirklich gerne Zeichnest: halte Dich von Werbeagenturen und Druckereien fern Erstere sind oft koksende Schnösel - zweitere leben rund ums Bier und besitzen keinen sog. ästhetischen Anspruch.

Schon solche Erfahrungen gemacht?! Mit zweiterem hast du auf jeden Fall recht, die in der Druckerei haben keine Ahnung von ansprechender Gestaltung.. Aber das erste ist doch nur ein Vorurteil.. (Vorsicht, ich arbeite noch in einer Werbeagentur und bei uns kockst keiner :) !)
 

Visu1

Erfahrenes Mitglied
Ich kann dir mal meinen Weg beschreiben den ich machen werde, hab eine Tischlerlehre gemacht dann ACAD in diesem Betrieb eingeführt und dann mit Visualisierungen angefangen und fast süchtig danach geworden und jetzt möcht ich dann eine Studium an der SAE machen. Dort werde ich den Zweig Digital Film Animation besuchen, ich hab mir das Institut schon angesehen ist glaub ich nicht schlecht, aber auch nicht so nebenbei zu machen du hast nur 4 Wochen im Jahr frei der Rest geht voll durch hautsächlich Selbststudium. Du kannst es dir ja mal auf ihrer Homepage anschauen.

http://www.sae.edu

mfg. Visu
 

Neurodeamon

Erfahrenes Mitglied
Original geschrieben von Tastatur-Kriegerin
Mit zweiterem hast du auf jeden Fall recht, die in der Druckerei haben keine Ahnung von ansprechender Gestaltung.. Aber das erste ist doch nur ein Vorurteil..
Das dürfte daran liegen, das eine Druckerei eigentlich mit Druck zu tun haben sollte und nicht mit Gestaltung, dafür gibt es ja schließlich die gestaltenden Berufe ... Richtige Drucker kennen sich dafür umso besser mit Typographie aus - außerdem stirbt der echte Druckerberuf leider aus.
Es ist also vollkommenen richtig, wenn Du sagst das eine Druckerei keine Ahnung von ansprechender Gestaltung hat, das ist aber auch nicht weiter wild - es ist schlicht nicht ihr Job - also ist die Aussage auch nicht besser als ein Vorurteil. Der Vorwurf ist also fehl am Platz. Schlimmer ist es wenn Werbeagenturen und "professionelle" Gestalter keine Ahnung von ansprechender Gestaltung haben ...

P.S.:
Druckereien die 'Gestalten' sind keine Druckereien im herkömmlichen Sinne. Hier wird einfach nur die Möglichkeit eröffnet das der Kunde günstiger als bei einer Agentur wegkommt, also sollte man da meistens schlechte Arbeit erwarten. Ausnahmen bestätigen die Regel ;)
 

Neue Beiträge