Gewerbe mit 17 - Überall möglich?

sb-buy

Grünschnabel
Guten Abend,

mein Name ist Steven, 17 Jahre alt. Neben dem Gymnasium habe ich zuerst angefangen ein wenig mit Gebrauchtwaren zu handeln, was sich nun bereits zu vielerlei Kontakten in verschiedenen Ländern ausgebreitet hat.

Da ich dies als privater Verkäufer ausgeführt habe ist der nächste Schritt ein Gewerbeschein. Bei Anfrage in meiner Stadt (Bünde, Kreis Herford, NRW) wurde mir von dem Zuständigen folgende Antwort gegeben: "Sowas habe ich noch nicht gehabt, kenne mich damit nicht aus. Wird wohl nicht gehen".

Nun meine Frage: Kann man nur in bestimmten Bundesländern oder Regionen ein Gewerbe als beschränkt geschäftsfähige Person gründen?

Aus dem was ich bisher in verschiedenen Foren gelesen habe, sollte ein Gewerbeschein mit Zustimmung der Eltern doch eigentlich kein Problem sein?

Steven
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Ein nächster aufklärender Schritt für dich könnte eine Beratung bei der IHK oder einem Gründerverein evtl. auch die Arbeitsagentur etc. sein.
Ich nehme an das es sich da um Bundes- und nicht Landesrecht handelt und daher sollte es bundesweit keine Unterschiede geben. Auch ein entsprechender Rechtsanwalt könnte da sicher Auskunft geben - wobei du dabei achten musst, das es dir nur um eine kostenlose Erstberatung geht, denn sonst sind Anwälte nicht so günstig. Darüber hinaus kannst du die Bearbeiterin bei der Stadt mal bitten, sich diesbezüglich zu erkundigen und dir (gerade bei Absage) darum bitten, auf welcher Grundlage sie ihre Aussage stützt. Und natürlich willst du das dann auch schriftlich von ihr haben - dann kommt sie sicher sofort ins Trudeln.
Da du nicht volljährig bist, brauchst du aber richtigerweise die Einverständnis deiner Eltern.

Grüße Marco

Natürlich ist das hier nur meine Meinung und keine fachlich fundierte Beratung.
 

sb-buy

Grünschnabel
Nach einem weiteren Besuch im Bürgerbüro habe ich nun endlich das Formular und auch die Information, dass es mit Zustimmung der Eltern möglich sei.

Nun kommen weitere Fragen hinzu:

Welche Grenzen beim Umsatz gibt es (Freigrenze etc)?
Mit welchen Mitteln (Kurse, Bücher) lernt man die Buchhaltung am Besten(Empfehlungen)?


Steven
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Theoretisch hast du keine Grenzen beim Umsatz, nur aber evtl. eine Vorsteuer ab einer gewissen Höhe. Zusätzlich ist das auch von deiner Unternehmensform abhängig - die sich auch auf evtl. Haftungsfragen auswirkt, d.h. wer haftet mit welchem Eigentum/Geld wofür.
Dann kommt u.U. sicher auch schnell die Frage nach einer entsprechenden Haftpflicht(versicherung) und und und.

Auch Buchhaltung ist sicher kein Gebiet, auf dem man sich mal eben nen Buch schnappt und fertig ist.

Bei beiden Sachen empfehle ich dir weiterhin den Rat von Fachleuten. Bei dir findest du die scheinbar in Osnabrück:
http://www.osnabrueck.ihk24.de/starthilfe/
http://www.osnabrueck.ihk24.de/starthilfe/Existenzgruendung/

Vielleicht vorweg mal da anrufen und dann sagen die dir sicher auch ob du da richtig bist oder an wen du dich noch wenden kannst.

Grüße Marco