Finde nicht das richtige Konto

diabolus

Mitglied
Mahlzeit!

Ich habe da ein kleines Problem. Ich habe angefangen ein kleines Nebengewerbe unter Kleinunternehmerregelung zu betreiben, was auch ganz gut geht wie ich finde. Auch wenn ich dafür eigentlich keine doppelte Buchführung brauche habe ich mich dennoch entschieden eine zu machen. Nicht fürs Finanzamt sondern für mich, einfach weil es mit in der Berufschule damals schon Spass gemacht hat. Wer mich für verrückt halten möchte ist nun herzlich dazu eingeladen ^^.

Okay es geht um folgendes. Mein Unternehmen führt Einkäufe und deren Lieferung für Dritte aus. Dabei wird nur die Fahrt berechnet, also der Einkauf ansicht wird vorgelegt und vom Kunden anschliessend zurück gegeben. Nur unter was buche ich das? Ich habe 1400 im Kopf aber es klingelt auch etwas das ich darüber nicht buchen sollte. Dann habe ich noch etwas im Kopf, dass ich über das Konto vom Kunden gehen sollte. Nur da weiss ich nicht mehr wie ich meine Forderung beim Kunden ins Soll kriege. Einfach rein schreiben? Ich kann mich nämlich nicht an einen Buchungssatz erinnern. Und nach dem bucke ich dann Kasse an Kunde und viola.

Wäre cool wenn mir da jemand Rat geben würde.
 

vfl_freak

Premium-User
Moin,

platt gesagt: wenn es eh' nicht für's FA ist, sollte es ziemlich egal sein ;-)
Andernfalls kommt es zum einen auf den verwendeten Kontenrahmen an .... aber auch dabei kannst Du das relativ locker nehmen und ggf. auch eigene Konten mit eigene Bezeichnungen anlegen (musst nur jeweils drauf achten, ob es ein Soll- oder Haben-Konto ist) !

Aber wie immer gilt: dies ist nur meine persönliche Meinung und keine Rechtsberatung - im Zweifelsfall hilft Dir der StB Deines Vertrauens :)
Gruß
Klaus
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
Nicht das ich Ahnung von Buchhaltung hätte.
Aber wenn man den Kontenplan SKR03 als Grundlage nimmt, da gibt es das Konto "8000 - Umsatzerlöse" und nichts anderes ist es ja.
Das Konto 1400 darf man meiner Meinung nach nicht direkt bebuchen!?

Aber wie Klaus schon geschrieben hat: Der Steuerberater weiß da besser Bescheid.

Gruß Thomas
 

diabolus

Mitglied
Ja sorry natürlich benutze ich SKR03 habe ich vergessen mit anzugeben.

Also mir wurde nun angeraten es entweder über die 8000 oder direkt über das Konto des Kunden zu machen. Also soweit so klar. 1400 ist auch in der Tat ein Konto das nur dann genutzt wird, wenn Forderungen bestehen. Sind diese beglichen fällt der Eintrag aus dem Konto wieder raus, also ist da wirklich nichts mit direkt buchen.

Aufgrund der Übersichtlichkeit würde ich den Weg über das Konto des Kunden gehen. Nur da habe ich wieder das Problem, wie kommen meine Forderungen an ihn in das Konto? Buche ich das oder wird das einfach dort aufgenommen? Weil ein Gegenkonto dafür finde ich gar nicht.
 

tombe

Erfahrenes Mitglied
Du buchst es auf der einen Seite aufs Kundenkonto und somit automatisch auf der anderen Seite eben auf 1400 - Forderungen.

Oder sehe ich da was falsch?
 

Neue Beiträge