Festplatteninhalt vergleichen

Thomasio

Erfahrenes Mitglied
Ich habe ein doppeltes 1:1 Backup von allem möglichen Zeug, auf 2 identischen externen Festplatten, oder zumindest hätte ich das gerne.
Das hat immer prima funktioniert, nur muss mir vor kurzem ein Fehler unterlaufen sein, denn der Inhalt der beiden Platten ist nicht mehr identisch.

Das Problem ist, das sind 1,5TB an Zeug, knapp 1Mio Dateien in gut 1000 Ordnern.
Gibt es eine Programm oder was, mit dem ich die Inhalte der beiden Platten vergleichen und den Unterschied finden kann?
Klar, ich könnte die Platte mit mehr Inhalt auf Verdacht über die andere Platte drüber kopieren, aber bei der Menge an Zeug dauert das ewig.
 

ikosaeder

Teekannen-Agnostiker
Ist das ein inkrementelles Backup oder ein Vollbackup? Wie wichtig sind denn die Daten? Musst du bytegenau vergleichen, oder reicht Größe und letzter Zugriff?

Das Logfile des Backupprogramms könnte dir vielleicht weiterhelfen. Möglicherweise hat das Programm sogar eine Funktion zum Vergleichen von 2 Backupversionen.

Wenn nicht, empfehle ich dir Cygwin zu installieren http://www.cygwin.com/ . Dann kannst du folgendermaßen vorgehen:
Mit
Code:
ls -alstrhR > Dateiname
bekommst du auf beiden Platten eine Übersicht aller Dateien und Verzeichnisse in einer Datei gespeichert. Dateiname kann z.b. Backup1.txt und Backup2.txt sein.
Mit
Code:
diff -bBdy --left-column Backup1.txt Backup2.txt
kannst du dann die Dateien vergleichen, und siehst welche sich unterscheiden (Größe und Zugriffszeit).
 

Thomasio

Erfahrenes Mitglied
1:1 hatte ich gesagt, sprich alles auf den Platten ist via Copy&Paste eingefügt, Backup-Log gibt es nicht.
Im Prinzip brauche ich nur 2 Angaben.

1) Liste aller Verzeichnisse inkl. Anzahl der Dateien im Verzeichnis.
2) Grösse der Dateien.

Dann brauche ich natürlich noch irgendwas, was die beiden Listen vergleicht, denn 1M Einträge durchlesen ist auch nicht das Wahre.

Von Linux kenne ich überhaupt nichts, ob ich das schaffe?
 

ikosaeder

Teekannen-Agnostiker
Das ist kein Problem, glaub mir. In meinem Beitrag stehen ja die Commandos drin, die du brauchst,
ls für die Dateinamenliste und der diff, der die beiden Listen vergleicht.
Und für die Zukunft solltest du dir rsync mal anschauen. Das ist ideal für solche Backuplösungen.
 

Bratkartoffel

gebratene Kartoffel
Premium-User
rsync geht nur, wenn er weiß welche Platte die richtigen Daten enthält, bzw nur eine Platte ein fehlerhaftes Backup enthält. rsync geht auch mit Cygwin.

Hi,

da rsync soweit ich weiß keine Dateien löscht, kann er das Programm 2x ausführen, halt Quelle und Ziel vertauscht. Dann sollte auf beiden Platten exakt der gleiche Stand sein.

@Thomasio:
Hast du schon mal über ein Software RAID-1 nachgedacht?

Gruß,
BK
 

Thomasio

Erfahrenes Mitglied
Vielen Dank für die Antworten, ich mache mich dann mal ans Werk.
Ich denke dank den Tipps hier schaffe ich das schon.

@Bratkartoffel
Das sind externe Platten an USB3, von denen immer nur eine angeschlossen ist, weil ich statt zig externer Gehäuse nur eine USB3 Dockingstation habe.
Beide gleichzeitig angeschlossen will ich nicht, weil dann ein Kurzschluss beide Kopieen zerstören könnte.
Die Daten existieren nicht auf meinem PC, das ist meine Sammlung alter Software, Urlaubsfilme und -fotos der letzten 20 Jahre, eine .mp3 Sammlung meiner alten Vinyl-Schallplatten, usw., darum will ich absolut sicher stellen, dass die nicht verloren gehen können.
Ich tausche sogar alle paar Jahre die Platten aus, um Verlust durch degenerierte Daten zu vermeiden.