Eigenen Code in Firma bringen

jeipack

Erfahrenes Mitglied
Hi
Ich habe eigenen Code (rund 100h Arbeit) der meiner neuen Firma bei einem Problem helfen könnte. Es bräuchte noch paar Stunden Anpassung dann würde es passen.
Ich habe aber Verträge unterschrieben die besagen, dass alles was ich in der oder für die Firma entwickle Eigentum der Firma ist.

Nun da es aber mein Code ist will ich den eventuell auch irgendwo anders mal wieder verwenden oder irgendwann als Modul zum Verkauf bereit stellen.

Mein Plan ist meinem Chef einfach zu sagen: "Schau ich habe hier Code der mit ein paar Stunden Anpassung unser Problem behebt. Das ist aber mein Code und den will ich eventuell auch sonst mal wieder verwenden und eventuell werden da Anpassungen die ich hier durchführe auch in Ähnlicher Form in meinem privaten Code einfliessen"

Hat damit irgendwer Erfahrungen? Was würdet ihr tun? Brauche ich etwas Schriftliches?

Grüsse
 

sheel

I love Asm
Hi

du willst also deinem Arbeitgeber etwas schenken, für das du 100h gearbeitet hast; dieser muss
deswegen 2.5 Wochengehälter weniger an seine Mitarbeiter zahlen (bei gleichen Einnahmen bei
den Kunden), und gleichzeitig riskierst du auch noch rechtliche Probleme, wenn du den Code
selber weiterverwendest.

Warum?

Aus reiner Nettigkeit wirds wohl eher nicht sein.
Als Bonuspunkt für Beförderungen oder Schutz, bei nötigen Kündigungen betroffen zu sein? Nie im Leben.
Für bessere Chancen auf eine Gehaltserhöhung? Für Geld gibts direktere Möglichkeiten.
Außerdem kann das für beide Seiten Probleme wegen Vorteil zur Konkurrenz usw. geben
(dadurch in der Lage, etwas billiger anzubieten usw.usw.)

Meiner Meinung nach überhaupt irgendwie erwähnenswerte Möglichkeiten:
a) Gar nichts sagen und einfach das Ganze während der Arbeit neu entwickeln.
Darauf achten, dass es nicht zu ähnlich zum Eigenen ist (dass keiner behaupten kann,
du hättest es gestohlen) (alternativ kann man auch bei verschiedenen Stellen bestätigen lassen
dass man etwas zu Zeitpunkt xy vor der Entwicklung beim Arbeitgeber schon hatte. Notar...)

b) Dem Arbeitgeber die SW zum Kaufen anbieten, unabhängig vom Arbeitsvertrag. Davon dürfte der allerdings
weniger begeistert sein, im Vergleich zu a), wo er die Kontrolle über das Ganze hat, statt "Friss oder stirb"
vom Fertigen. Außerdem dürfte das Finanzamt etc. auch ein Problem damit haben, falls das Ganze
unversteuert (und ohne Gewerbe deinerseits) ist

c) Das ganze mit einer passenden FOSS-Lizenz veröffentlichen, die es für jeden freigibt,
nicht nur den einen Arbeitgeber, und es eben ohne Codeveröffentlichungspflicht etc.
auch für kommerzielle Sachen erlaubt (sonst wirds für deinen speziellen Fall wohl
eher nicht verwendet werden)

Was immer es auch ist, gar nichts ohne Vertrag machen.
Eine Firma sitzt überlicherweise immer am längeren Ast als Private,
zB. was die Finanzierung von Gerichtsverfahren angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alice

Erfahrenes Mitglied
Ich habe damit KEINE Erfahrung.

Würde aber alles schriftlich absichern oder den "Code" nie erwähnen.

Denn mit "auf die Fresse" fallen habe ich genug Erfahrung. ;)
 

ComFreek

Mod | @comfreek
Moderator
Ein weiter Aspekt, der zu beachten ist: Wann hast du denn den Code geschrieben?
Es gibt Verträge, die besagen, dass auch Code, welcher außerhalb der Arbeitszeiten geschrieben wurde, Eigentum der Firma ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

SpiceLab

ZENmechanic
Ein weiter Aspekt, der zu beachten ist: Wann hast du denn den Code geschrieben?
Es gibt Verträge, die besagen, dass auch Code, welcher außerhalb der Arbeitszeiten geschrieben wurde, Eigentum der Firma ist.
Dann wäre ja auch von Interesse, was im (Arbeits-) Vertrag geregelt/festgehalten ist, ob sich darin eine entsprechend formulierte Klausel wiederfindet.
 

Spyke

Premium-User
100h, wenn wir 8 stunden pro tag nehmen, sind das ungefähr 2 Wochen arbeit.
Liegt denke ich noch im rahmen das für die Arbeit neu zu programmieren und auch gleich entsprechend der Firmen begebenheiten anzupassen.

(Nur subjektive Warnehmung, weiß ja nicht wirklich was hinter dem Code steckt)
 

ikosaeder

Teekannen-Agnostiker
Also bei uns gibt es jetzt einen extra Anhang zum Vertrag in dem so etwas geregelt wird, dazu mussten alle Entwicklungen, die vorher gemacht wurden angemeldet werden. Alles was innerhalb der Beschäftigungzeit (nicht Arbeitszeit) entwickelt wird gehört der Firma. Wenn du es vor deinem Eintritt geschrieben hast, kannst du deiner Firma das durchaus zum Kauf anbieten. Manche Firmen bieten "Belohnungen" für Verbesserungsvorschläge, darüber könnten sie dir deine Arbeit auch entlohnen. Ich würde das auf jeden Fall schriftlich festhalten und auf dein Copyright bestehen. Das Problem in diesem Forum ist, keiner kann und darf dir eine Rechtsauskunft geben, das kann nur ein Anwalt.
 

jeipack

Erfahrenes Mitglied
Hey Leute
Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Ich habe mir darüber gedanken gemacht und werde es wohl einfach bleiben lassen, resp. dann neu schreiben wenn.

Wieso ich das überhaupt machen wollte? Also erstens weil man als Entwickler ja grundsätzlich faul ist und nicht das Rad zweimal erfinden will :) Aber vor allem um "gut da zustehen" "Einsatz zeigen", also nicht direkt auf eine Gehaltserhöhung oder Kündigungsschutz abgezielt, aber sollte eins von dem mal im Raum stehen einfach ein Plus im Ärmel zu haben. Natürlich hätte ich auch überhaupt nichts dagegen gehabt das an die Firma zu verkaufen (und es dann einfach mit Arbeitszeit zu verrechnen) - aber wie ihr schon sagtet wird der Chef wahrscheinlich nicht so begeistert davon sein.

Für bessere Chancen auf eine Gehaltserhöhung? Für Geld gibts direktere Möglichkeiten.
Hast du da eigentlich was konkretes gemeint? Würde mich interessieren ;)

Grüsse
 

sheel

I love Asm
Gemeint war eben Verkaufen, nichts was nicht schon genannt wurde.
Nachteile/Hürden wurden ja auch schon genannt, aber zumindest ist das finanziell
die (vermutlich) für dich beste Möglichkeit, den bestehenden Code weiterzuverwenden
(wenn der AG das annimmt)
 

jeipack

Erfahrenes Mitglied
Ja mal schauen, vielleicht kommt es ja doch nochmals zur Sprache. Im Moment hab ich arbeit für 3 sodass dies untergegangen ist. Eigentlich ein weiterer Grund wieso es gut wäre den Code zu verkaufen :) Das "Problem" ist halt, dass es eh nur eine Notlösung ist, bei dem Code geht es um Magento-Produktmanipulationen anhand von externen Daten. Es gibt da ein externes Tool das dies auch können wird, aber im Moment noch in der Beta steckt. Wenn dies Reif ist werden wir das kaufen und dann wäre mein Code auch wieder überflüssig.
 

Neue Beiträge