Darf Rufnummermitnahme kosten?

kuhlmaehn

Erfahrenes Mitglied
Hallo,
ich habe vor kurzem mein DSL Anbieter gewechselt (von Alice zu Vodafone) und beim Vertrag angegeben meine alte Festnetz-Rufnummer mitnehmen zu wollen.
Nun hat mir Alice zum Ende für die Rufnummermitnahme ca. 20€ abgebucht, womit ich nicht so wirklich gerechnet hatte!
Ist das denn überhaupt erlaubt?
Kann ich vielleicht die Gebühr beim neuen Anbieter irgendwie einfordern?
Oder ist das leider so und ich muss die 20€ bezahlen?
Bin für jede Hilfe dankbar damit ich eventuell den Betrag noch zurückbuchen kann...
Danke!
 

Zinken

Erfahrenes Mitglied
So ganz spontan spuckt Google folgendes aus:
Die Netzbetreiber und Mobilfunk-Provider erheben unterschiedliche Abgaben, die Gebühr darf aber höchstens 30,72 € betragen. Das ist eine Vorgabe der Bundesnetzagentur, die aufgrund einer Festlegung des Europäischen Gerichtshof gemacht wurde.
http://www.telespiegel.de/html/rufnummernportierung.html

Oder auch Wikipedia:
Die Portiergebühren sind je nach abgebendem Diensteanbieter unterschiedlich und betragen in der Regel circa 25 Euro.
 

Neue Beiträge