Beruf: Webdesigner

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

DjMG

Erfahrenes Mitglied
Einen schönen guten Morgen an alle !


Mich hätte einmal interessiert, wie man denn zum Beruf Webdesigner kommt.

Welche Voraussetzungen und Erkenntnisse muss man mitbringen ?
Was verdient man als angehender oder schon fleißig tätiger Webdesigner ?
Welche Sparten kann man einschlagen - selbstständig oder angestellt ?
Wie sieht's in der Zukunft aus ? Ist der Markt gesättigt.
Was darf eine gute Homepage kosten und auf welchen Programmen
sollte man aufbauen ?


Vielen Dank für eure Antworten, und vielleicht entwickelt sich durch
diesen Thread eine schöne Diskussion :)


Mit freundlichen Grüßen
DjMG
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Ich geh mal auf folgende Fragen ein:
1. Welche Voraussetzungen und Erkenntnisse muss man mitbringen ?
2. Wie sieht's in der Zukunft aus ? Ist der Markt gesättigt.
3. Was darf eine gute Homepage kosten und auf welchen Programmen sollte man aufbauen ?

1. Du solltest HTML koennen, am besten natuerlich W3C-Konform. Besser noch XHTML. Eine Serverseitige Programmiersprache ist natuerlich auch zu empfehlen. Denn die Zukunft ist dynamisch. ;) Ich bin da Freund von PHP.
2. Soweit ich hier gehoert habe uebermaessig.
3. Was sie kosten darf kann ich Dir nicht sagen, aber die Frage nach den Programmen ist irgendwie interessant. Du solltest die Programme nehmen mit denen Du zurecht kommst. Wenn ich mal unter Windows was HTML oder PHP mache, dann nehm ich dafuer notepad.exe. Unter Linux hab ich halt den Bluefish. Das Ergebnis ist nicht von der Software abhaengig, sondern von Deinem Koennen. Weiterhin solltest Du, meiner Meinung nach, auf Programme verzichten die Clientseitig irgendwas fordern. Ich spreche hier hauptsaechlich von Flash, was meiner Meinung nach die unsinnigste Webspielerei ist die es gibt.
 

kurtparis

Erfahrenes Mitglied
reptiler hat gesagt.:
Weiterhin solltest Du, meiner Meinung nach, auf Programme verzichten die Clientseitig irgendwas fordern. Ich spreche hier hauptsaechlich von Flash, was meiner Meinung nach die unsinnigste Webspielerei ist die es gibt.
Bei allem Respekt, man merkt das du kein Webdesigner bist. Wenn du heute als Webdesigner arbeiten willst und keine Ahnung von Flash hasst wirst du ziehmlich sicher sein beim Arbeitsamt zu landen.
Ansonsten ist Webdesigner ein nicht 100% definierter Beruf.
Normalerweise werden ausgeprägte kenntnisse in sachen Graphik voraussgesetz. Reine HTML/PHP spezialisten nennt man eher "Integrateure HTML/PHP".
In der Praxis gibt es zwar einige die ausschlieslich "von Hand" programmieren allerdings kann meiner Meinug nach z.B."Dreamweaver" zu einer höheren produktivität verhelfen.DW wird im übrigen in 95% aller Webagencys benutzt.
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Naja, ich programmiere Websites. Zwar nicht beruflich, aber dafuer mit sauberem Code und ohne unnoetige Spielereien.
Weiterhin bin ich ja Linux-User, was mich dazu tendieren laesst mehr von Hand zu machen als die meisten anderen User.
Ich bin wirklich der Meinung, dass es nichts ueberfluessigeres als Flash gibt, vielleicht von Pickeln am ... mal abgesehen. Was soll das? Ewige Ladezeiten und 5-minuetige Preloader, damit ich irgendwelche lustigen bunten Dinger anklicken kann.
Wenn ich auf lustige, bunte Dinger klicken wollte wuerde ich mir WinXP installieren.
Eine Website hat hauptsaechlich erstmal zu funktionieren, danach kommt die Optik.

Du hast Recht, ich bin kein Webdesigner, aber ich hab ein paar Jahre Programmiererfahrung (div. Sprachen) und bin mittlerweile eher in Richtung Netzwerksecurity. Nur mal um meinen Background bekannt zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

SilentWarrior

Erfahrenes Mitglied
Sorry, kurtparis, aber was du da schreibst, ist absoluter Müll. Falls du mal die Vision von Tim Berners-Lee gelesen hast (mal vorausgesetzt, du kennst ihn, wessen ich mir nicht so sicher bin), dann würdest du merken, dass Flash dem absolut entgegengesetzt ist und vollkommen kontraproduktiv den Gedanken eines WWWs, das für alle offen ist, entgegenwirkt.

Desweiteren kann ich auch keineswegs die Tatsache, mit Dreamweaver könne man produktiver arbeiten, einfach so stehen lassen. Sicherlich ist Dreamweaver mit Abstand der beste derzeit verfügbare WYSIWYG-Editor, aber es handelt sich immer noch nur um ein Programm, und dieses Programm ist nunmal bei weitem nicht so leistungsfähig wie ein guter HTML-Coder.

Ok, back2topic:

Ich hätte auch gleich noch ein paar Fragen.

Was genau ist der Unterschied zwischen Webdesigner, Web Developer und Web Publisher? Ich stehe da immer vor einer grossen, unüberwindbaren Mauer. :(

Kann man lediglich mit PHP-, HTML- und CSS-Kenntnissen überhaupt einen "vernünftigen" Beruf ausüben? Sprich, gibt es Jobs, bei denen man genau dies tut, bei denen man von irgendwelchen Photoshop-Profis ein Layout vorgesetzt bekommt und dieses dann umsetzen muss? Oder arbeitet jeder in dieser Branche automatisch in allen Bereichen?
 

kurtparis

Erfahrenes Mitglied
Ob man als Webdesigner PHP, HTML- und CSS können muss oder als Web Developer Photoshop, Illustrator und Flash, hängt hauptsächlich davon ab wo und für wen du arbeitest. Es gibt kleine Webagencys und Firmen wo 1 Person sozusagen alles macht und grosse wo man strikt zwischen Creation und integration trennt. Persönlich halte ich es für ziehmlich schwierig beides zu vereinen.
Zu DW muss ich noch anmerken, dass es mir vorgekommen ist Websites die nicht von mir wären abändern zu müssen und da zeigt sich der vorteil von WYSISWG. Da es 100 möglichkeiten gibt eine Seite zu programmieren ist es in der Regel produktiver sich einer Seite mittels WYSISWG preview zurecht zu finden als stundenlang zu versuchen die Codierung die jemand anderes gemacht hat zu verstehen.
Zu Flash:
Es gibt natürlich 1000 von verschiedene Arten von Sites. Wenn man allerdings Webdesigner als Beruf ausüben ( und davon leben) will wird man allerdings meistens an "komerziellen" Websites für Firmen arbeiten und schon deshalb wird die optische gestaltung wesentlich wichtiger als bei einer Site für einen Sportverein. Schau dir mal die Sites von z.B. Autoherstellern oder Club Med an die selten ohne Flash auskommen..
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Es wuerde aber auch alles ohne gehen. Ich find halt, dass es unnoetiger Schnickschnack ist. Der Sinn ist absolut fraglich. Natuerlich, Leute die mir was verkaufen wollen koennen damit richtige kleine Werbefilmchen wie im Fernsehen zeigen. Aber wenn ich auf die Website von Porsche geh will ich Informationen ueber die Autos oder die Firma und keinen 20-minuetigen Flash-Film ueber die neueste Kreation. Es kommt, denk ich, auch auf die Website an. Ich glaube auf der Seite eines Anwaltes wuerde ein mit Flash animierter Gerichtssaal nicht unbedingt Zuspruch finden, selbst wenn es thematisch passt.
 

webfreak

Erfahrenes Mitglied
Bei professionellen Websites, wie z.B. die angesprochen Auto-Hersteller geht es nicht nur darum was der "Kunde" finden will, sondern darum was der Hersteller vermitteln will. Und dieser will vermitteln warum seine Autos besser und schöner sind als andere.

Und wie macht man das? Indem man sein produkt von der besten Seite zeigt, animiert, vor schönen hintergründen usw.. -> Flash!

Genau deshalb muss ein Webmaster / eine Agentur Flash beherrschen :) Ganz einfach!
 

kurtparis

Erfahrenes Mitglied
reptiler hat gesagt.:
Es wuerde aber auch alles ohne gehen. Ich find halt, dass es unnoetiger Schnickschnack ist. Der Sinn ist absolut fraglich. Natuerlich, Leute die mir was verkaufen wollen koennen damit richtige kleine Werbefilmchen wie im Fernsehen zeigen. Aber wenn ich auf die Website von Porsche geh will ich Informationen ueber die Autos oder die Firma und keinen 20-minuetigen Flash-Film ueber die neueste Kreation. Es kommt, denk ich, auch auf die Website an.
Genau dass ist das interessante am Web. Man kann auf der gleichen Site für alle etwas zur auswahl anbieten. Für technik-Fraeks wie dich, reine technische fakts und für Design-Freaks hübsche Flash-Filme wo ist dass Problem ?
 

Dennis Wronka

Soulcollector
Dass der Technik-Freak in der Regel erstmal von einem 30-minuetigen Full-Feature-Flash-Intro erschlagen wird bevor man dann:
a) den viel zu kleinen und viel zu gut versteckten Skip-Button gefunden hat
b) mal weiter kommt
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.