"Auswirkungen" eines Praktikums auf den Beruf

Padawan

Erfahrenes Mitglied
Hallo Leute,

ich studiere zurzeit Technische Informatik auf Bachelor und muss ein (Pflicht)Praktikum Absolvieren. Mein frage ist dabei, in wieweit sich dass Praktikum in Bezug auf den Arbeitsmarkt auswirkt. Ich habe zwar eine Stelle im Bereich Elektromagnetische Verträglichkeit gefunden. Es ist ein 1 "Mann" betrieb. Hab jedoch keine zusage in dem bereich gefunden in den ich wollte. Würde sich das negativ auswirken bzw. in wie weit würde sich das auswirken?

Mit freundlichen Grüßen
Padawan
 
Zuletzt bearbeitet:

Frezl

Erfahrenes Mitglied
Hey Padawan,

hast du Angst vor negativen Auswirkungen, weil es ein 1-Mann-Betrieb ist?

Grundsätzlich sehe ich drei Ziele, die man mit einem Praktikum erreichen kann/will:

1. Die Branche / das Unternehmen / seine eigenen Interessen kennen lernen --> Selbstfindung

2. Einen Fuß in die Tür bekommen, um evtl. bei der Firma einen Job zu bekommen --> an der Karriere basteln

3. Das Praktikum erledigen, weil es getan werden muss --> Pflichterfüllung

Wenn du dir klar darüber bist, welches dieser Ziele dir wie wichtig ist, kannst du einschätzen, ob der 1-Mann-Betrieb geeignet ist. Für Punkt 3 taugt er sicher. Bei Punkt 1 kommt es drauf an, wie sehr der Betrieb in der Branche vernetzt ist. Da die wenigsten 1-Mann-Betriebe alle Aufgaben selbst übernehmen können, bekommt man oft die Chance, bei koopierierenden größeren Unternehmen reinzuschaun. Manchmal kommt man da sogar mehr rum, als in einem großen Unternehmen. Aber das hängt natürlich sehr davon ab, wie dein Betrieb arbeitet.

Bei nem großen Unternehmen hast du die Möglichkeit, in viele Unternehmensbereiche reinzuschauen. Da kannst du natürlich auch entsprechend Kontakte knüpfen, die bei der späteren Karriere helfen. Allerdings ist es aufwändiger, in so ein Unternehmen reinzukommen.

Letztendlich kann man nicht sagen, dass das eine mehr her macht als das andere. Am Ende steht auf deiner Bescheinigung halt, dass du das Praktikum gemacht hast. Der eine oder andere Personaler lässt sich vielleicht von nem großen Namen beeindrucken, aber die meisten wird eher interessieren, welche Erfahrungen du selbst aus dem Praktikum gezogen hast.

Viele Grüße
Frezl
 

Padawan

Erfahrenes Mitglied
Hi Frezl,

hast du Angst vor negativen Auswirkungen, weil es ein 1-Mann-Betrieb ist?

um ehrlich zu sein ja, es geht in die Richtung.

Die Sache ist halt der "Typ" ist zwar relativ bekannt in Berlin und man kommt auch in Kontakt mit Kunden, auch wie Kunden Bombardier, dessen Labor wir Messen sollen und er ist auch sehr kompetent. Die Sache ist eigl. dass ich eher nicht im Bereich Messtechnik ( es Umfass auch Elektromagnetische Verträglichkeit) Arbeiten möchte, sondern eher in die Richtung Automatisierungstechnik und Softwareentwicklung.

Lg Padawan
 
Zuletzt bearbeitet:

Frezl

Erfahrenes Mitglied
Die Sache ist eigl. dass ich eher nicht im Bereich Messtechnik ( es Umfass auch Elektromagnetische Verträglichkeit) Arbeiten möchte, sondern eher in die Richtung Automatisierungstechnik und Softwareentwicklung.

Dann ist der Fall ja klar! Such dir ne Firma, die in die Richtung was macht. Falls du auch mit Messtechnik leben kannst, klingt der Betrieb aber gar nicht mal übel.

Grüße
Frezl