Ausbildung FIAE und danach

Bexx

Verrückte Erfinderin bei Daniel Düsentrieb
Hallo,

ich bin Azubine für Anwendungsentwicklung und ziemlich glücklich mit meinem Betrieb.
Bin im 1. Lehrjahr und habe meine Stelle mit mittlerer Reife gekriegt.

Nach der Ausbildung würde ich gerne in max. 2 Jahren zur allgm. Hochschulreife kommen, um studieren zu können. Ich habe eine sehr gute mittlere Reife geschrieben, aber leider keine 2. Fremdsprache...

Welche Möglichkeiten würde es da geben ohne noch etliche Jahre zu verschwenden.

Bin offen für's Ausland und für egal wo in Deutschland...


Danke schonmal im Voraus,

Bexx
 

LSd

Erfahrenes Mitglied
Guten Abend,

folgendes sollte doch möglich sein:

Ausbildung->Fachoberschule(einjährig)->Studium (FH)

Dort ist keine 2. Fremdsprache Vorraussetzung. Englisch reicht aus.

Grüße ;)
 

Flex

(aka Felix Jacobi)
In manchen Städten (wie z. B. hier in Wuppertal) gibt es Kollege für den zweiten Bildungsweg. Einerseits Abendschule oder eben die Vollzeitschule wie früher.
Da du kein Fachabitur hast, kannst du allerdings keinen Quereinstieg machen und müsstest trotzdem die volle Zeit von 6 Semestern, also 3 Jahren machen. In dieser Zeit holst du dann auch deine zweite Fremdsprache nach (es reichen 3 Semester), Französisch oder Latein (auch schulabhängig)

Die Alternative ist eben mit Fachabitur und abgeschlossener Berufsausbildung in das 3. Semester als Quereinsteiger zu gelangen. Dort könntest du dann zusätzlich am Abendgymnasium Latein machen.

Dieser Weg ist förderungsberechtigt und du bekommst den vollen Satz Bafög.
 

Bexx

Verrückte Erfinderin bei Daniel Düsentrieb
Danke erst mal,
ein Fachabi käme für mich nicht in Frage, da ich später vielleicht in einer anderen Fachrichtung studieren möchte, die eine allgm. Hochschulreife erfordert.

Was sind diese Kollege (denke nicht, dass es das bei uns im Saarland gibt)
und was sind die Aufnahmebedingungen?


Danke und liebe Grüße

Bexx
 

Nico Graichen

Erfahrenes Mitglied
Danke erst mal,
ein Fachabi käme für mich nicht in Frage, da ich später vielleicht in einer anderen Fachrichtung studieren möchte, die eine allgm. Hochschulreife erfordert.

Hi

Dann wirst du nicht drum rum kommen, dein Abi nachzuholen!
Entweder an einer Abendschule, Vollzeit oder über diverse Fernschulen.
 

Bexx

Verrückte Erfinderin bei Daniel Düsentrieb
Dann wirst du nicht drum rum kommen, dein Abi nachzuholen!
Entweder an einer Abendschule, Vollzeit oder über diverse Fernschulen.


Das war ja irgendwie schon klar ;)

Mir gehts darum herauszufinden, mit welcher Schulform ich mit abgeschl. Berufsausbildung, sehr guter mittlerer Reife und keiner zweiten Fremdsprache in max. zwei Jahren zum Abi komme...

Möchte nicht noch drei Jahre brauchen bis ich dann studieren kann, da ich ja auch nicht jünger werde;-]
 

NomadSoul

Erfahrenes Mitglied
In BaWü kannst Du das BKFH machen, 1 Jährig vollzeit und du kannst damit danach "fast" alles studieren. (Solange es auf einer Hochschule und nicht an einer Universität ist, ansich alles.)

Alternativ das Vollzeitabi.

Am besten schaust Du was/wo du studieren willst und schaust wie du da (am besten)hinkommst. Wenne Abi machst haste den Vorteil du kannst dich hinterher freier entscheiden und zB. Jura studieren.

Letztlich ist die Frage wo du hinwillst. ;)
LG Nomad
 

Bexx

Verrückte Erfinderin bei Daniel Düsentrieb
Danke für die Tipps.

Aber : Ich brauche eine Schulform, die mit allgemeiner ((!)) Hochschulreife abschließt, d.h. ich muss in der Lage sein an einer Uni studieren zu können, da es für die gewünschte Fachrichtung notwendig ist...
 

NomadSoul

Erfahrenes Mitglied
Danke für die Tipps.

Aber : Ich brauche eine Schulform, die mit allgemeiner ((!)) Hochschulreife abschließt, d.h. ich muss in der Lage sein an einer Uni studieren zu können, da es für die gewünschte Fachrichtung notwendig ist...

Damit hast Du die Entscheidung schon getroffen ;) In BAWü gibt es meines Wissens keine andere Möglichkeit die allg. Hochschulreife zu erwerben als an einer Abendschule/WG/TG und was es da noch alles gibt.
Regelzeit sind da immo 3 Jahre.
Beachte das es, bei dabei verschiedene Wege gibt die in jedem Bundesland anders ausgelegt werden. (Hier ist es meist Fach und Bundeslandgebunden. Beispielhierfür ist die TO 2 Jahre mit der man in BaWü sogar Medizin, aber kein Jura studieren darf. Außerhalb von BaWü ist es noch weiter eingeschränkt.)

Darf man Fragen was du studieren willst?

Am besten telefonierst Du mal mit den Gewerbeschulen in deiner Gegend die werden dich sicher auch beraten.