Ausbildung als FIAE... und nun?

Johannes7146

Goldschnabel
Hallo zusammen,

ich bin zZ im letzem Ausbildungsjahr als Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung).
Nun stellt sich mir so langsam die Frage, was tun, wenn ich fertig bin?

Ob ich bei der Firma bleiben kann, weiß ich (noch) nicht.
Aber das soll auch erstmal zweitrangig sein.
Mich Interessiert erstmal welche Optionen ich alle habe, und vorallem welche davon sinnvoll sind.

Ich habe ein Abitur an einem ganz normalem Gymansium gemacht, könnte also danach Studieren gehen. Allerdings würde mir dann mein geregeltes Einkommen fehlen.
Ich habe über einen Weg nachgedacht, evtl das ganze parallel zu versuchen.
Also bei meiner jetzigen oder bei einer anderen Firma eine 20 oder 30 Stundenstelle suchen und nebenbei Studieren.
Das geht aber sicherlich dann nicht mit einem ganz normalem Studium (oder?).
Da sich ja dann meine Vorlesungen mit den Arbeitszeiten sicherlich in irgendeinerweise Überschneiden(Es sei den der Arbeitgeber ist extram flexibel, wovon ich mal nicht ausgehen möchte).

Hat jemand von euch schon erfahrungen mit einem Fernstudium von zuhause aus gemacht, wo man sich die Zeiten (einigermaßen) selber aussuchen kann, wo man lernen will(oder auch muss:) ).

Oder welche anderen Möglichkeiten kennt ihr, sich weiterzubilden, aber trotzdem nicht auf sein Gehalt verzichten zu müssen?

Bin für jeder Idee dankbar.
 

FrankBooth

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

tja Wahlmöglichkeiten :)

Studium ist immer gut. Spätere Arbeitgeber stehen total drauf, wenn man neben dem Studium praktische Erfahrungen sammel. Entweder Nebenjob oder in den Semesterferien. Jetzt hab ich keine Ahnung wieviel Kohle du umbedingt verdienen musst. Aber wenn du meinen Rat willst: studieren!
... wenn du es dir leisten kannst.

Edit: Ich hab in den Semesterferien immer gearbeitet und so viel verdient, dass es gerade eben so gereicht hat.
Ist aber auch ein wenig von deinem Alter abhängig.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Johannes7146

Goldschnabel
Ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich hab genau gestern meinen Abschluss gemacht :)
Bin nun vorerst für 3 Monate übernommen.
Wie es dann weiter geht werd ich dann mal schauen.
Trotzdem vielen Dank für die Antwort.

Übrigends: Ich bin 22 :-D
 

vfl_freak

Premium-User
Moin Johannes,

Ist zwar schon ein paar Tage her, aber ich hab genau gestern meinen Abschluss gemacht :)
Bin nun vorerst für 3 Monate übernommen.

na, dann herzlichen Glückwunsch zu beidem :)

Wenn Du 'nebenbei' Geld verdienen willst/musst, dann ist ein Fernstudium im Prinzip sicher eine gute Sache. Hatte mich früher mal für die FernUni Hagen interessiert, es dann aber aus verschiedenen (auch persönlichen) Gründen gelassen!

Da grundlegende Problem, das ich dabei sehe, ist jedoch der lange Zeitaufwand, der ja schnell doppelt so lange, wie bei einem 'normalen' Studium ausfallen (ergo: u. U. 10 - 12 Jahre !!).
Irgendwann verliert man dann vielleicht die Lust oder konzentriert sich doch mehr auf den (Neben-)Job und das Studium leidet darunter.

Ich selbst habe mit 29 Jahren begonnen, parallel zum Beruf mit mind. 40 Wochenstunden, an einem Abendgymnasium mein Abitur nachzumachen.
Es hat zwar Spaß gemacht, war aber auch eine sehr harte Zeit, da die Freizeit fast gegen NULL ging ! ! !

Ob man sich also ein Fernstudium antun will, muss wohl jeder sich selbst entscheiden, da dies eben auch stark von den persönlichen Gegebenheiten abhängt !

Hier http://www.fernuni-hagen.de/ findest sicher auch Stimmen zu einen Fernstudium !

Gruß
Klaus