Angebot für ein Praktikum

SaltonSea

Mitglied
Hi,

ich hatte mich bei einer Firma als Web-Entwickler beworben (Ich bin Staatlich geprüfter Informatiker). Nun bekam ich vorgestern einen Anruf, dass Sie wohl Interesse an mir hätten, allerdings für ein mehrmonatiges Praktikum und keine Festanstellung.

Ich habe dann gefragt, ob es dann nach dem Praktikum eine Aussicht auf eine Festanstellung gibt, welches aber verneint wurde.

Nun ist es so, dass ich wegen dem Praktikum umziehen und mir dort eine Wohnung suchen müßte, da der Arbeitsplatz 5 Stunden Autofahrt entfernt ist.

Einerseits wäre es sicher gut, wenn ich über mehrere Monate Erfahrungen sammeln könnte, nur muss ich ja auch Miete und Lebensunterhalt bezahlen.
Und ob sich das mit dem Praktikums-Gehalt rechnet?

Habe mich nicht direkt am Telefon getraut nach dem Gehalt zu Fragen. Habe gesagt ich muss nochmal drüber nachdenken und melde mich dann.

Wie würdet Ihr das regeln? Zur Zeit bin ich noch arbeitslos gemeldet. Würde man trotz des Praktikums noch als arbeitslos gelten?

Bin in solchen Dingen noch recht unerfahren und dann wird man ja quasi am Telefon von den Firmen überrumpelt, da man nicht mit einem Anruf in dieser Art rechnet.

Für eine Festanstellung wäre es ja kein Thema, weil dann alles finanzierbar wäre, nur habe ich jetzt einfach das Gefühl, dass die eine billige, qualifizierte Arbeitskraft suchen.

Wie seht Ihr das?
 

smileyml

Tankwart
Premium-User
Mit Abschluß im Fach ein Praktikum zu machen ohne Aussicht auf irgendwas, sagt sehr viel über die Firma. Das wird sich da beim Gehalt erneut zeigen. Wenigstens etwas sinnvoller wäre es dich als Freiberufler einzustellen.

Mein Fazit: ABSAGEN!

Einen Umzug für das Angebot ist keinesfalls gerechtfertigt - schaue daher lieber mal hier durch tutorials.de-Jobbörse.

Grüße Marco
 

SaltonSea

Mitglied
Ich hatte mich jetzt nochmals per E-Mail gemeldet und erfragt, was sie für eine Praktikantenvergütung zahlen würden.

Ich würde 1000 EUR im Monat bekommen, da ich ja auch ein Zimmer in der Nähe benötigen würde. Bei der Suche würden sie mir wohl auch behilflich sein.

Die Bezahlung für einen "Praktikumsplatz" ist wohl jetzt nicht so schlecht, aber sicher auch nur, weil Sie in mir eine Festanstellung sparen.

Die Frage ist ja auch, ob das jetzt Brutto oder Netto ist?!


Ich bin immer noch für Meinungen zu dem Thema offen, falls jemand sich noch dazu äußer möchte.

Grüße
 

sheel

I love Asm
Ich verwette nen Hunderter, dass das Brutto ist :D (besser doch nicht wetten).
Bin mir aber ziemlich sicher.
Warum sollte sich die Firma im direkten "Zahlenvergleich" schlechter darstellen als andere?
Und da die Abschläge bis zum Nettogehalt nicht bei jedem gleich sind können sie ihn für dich auch noch gar nicht berechnen.

Während des Praktikums bist du nicht arbeitslos (kenn mich mit Deutschland zwar nicht so gut aus, aber so markante Unterschiede zum Ö-Gesetz wirds in dem Fall wohl nicht geben).

Für eine Arbeit, die in 2-3 Monaten schon wieder zu Ende ist,
würd ich auch nicht gleich einen Umzug machen.

Um smileyml zu wiederholen: Ablehnen.

Gruß
 

Neue Beiträge