Adverb "mit" in Telefongesprächen vermeiden

MasterVideo

Grünschnabel
Hallo,
ich bräuchte Unterstützung im Bereich Rhetorik.
Ich bin Bürokaufmann, Mitte 20 und bei einem mittelständischen Unternehmen angestellt.
Meine Schwäche ist dass ich bei vielen Telefongesprächen mit Kunden das Adverb
"mit" verwende.

Anbei ein paar Beispiele:

"Der Techniker Herr xxx war bei Ihnen zum Vor-Ort-Termin gewesen, mit"

"Wir können Ihnen da gerne weiterhelfen, mit"

"Die E-Mail hatte ich von Ihnen erhalten, mit"

Den Hinweis hatte ich durch meine Kolleginnen bekommen.
Fachlich und mental fühle ich mich sicher bei den meisten Telefongesprächen.
Das Telefonieren gehörte bei meinen ehemaligen Arbeitgebern genauso zum
Tagesgeschäft dazu.
Meine Stimme ist tief, laut und sehr gut verständlich für den
Gesprächspartner.
Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es einfach nur eine sehr blöde
Angewohnheit die in der Vergangenheit irgendwo mal aufgeschnappt hatte.
Im tiefen Inneren steckt es aber in mir drin, so dass es bei den
Telefongesprächen vorkommt

Ich würde mich über hilfreiche Tipps von Ihnen freuen zu meinem Anliegen.
Ein Merkzettel "Nicht MIT sagen******" hängt bereits an meinem Bildschirm. :)

Ich würde mich über Unterstützung und hilfreich Tipps freuen.
 

vfl_freak

Premium-User
Moin,

hää****
Verstehe ehrlich gesagt, nicht so ganz,was Du meinst ...
Hängst Du das Wörtchen einfach nur relativ sinnfrei an die Sätze an oder gehen Selbige noch weiter?

Außerdem .... was für Tipps erwartest Du jetzt hier?
Dass alle schreiben "sag' nicht MIT" ****

Gruß
Klaus
 

Wolkenbruch

Mitglied
Einfach abgewöhnen es zu sagen, wenn du es nicht weiter sagen willst? Wenn es nicht klappen will, kannst du ja versuchen dich zu konditionieren wie einen Hund, indem du dir jedes Mal in den Arm zwickst oder so (fest!) wenn du "mit" an den Satz anhängst.
 

Neue Beiträge