acoreus collection services Abzocke?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Vivastar

Grünschnabel
Hallo.Ich habe heute auch eine Mahnung bekommen,über 2,69€ Ges 28,74€ über Call bei Call
vom 10.08.2004
die Sache ist ja Verjährt! aber ich lasse mir das nicht gefallen und mache heute eine Anzeige bei der Kripo.
Denn wenn von 1000 Leuten 100 mal eben ca 30€ bezahlen hat sich das für die Firma gelohnt.
Bitte macht das auch so und geht zur Kripo.
Gruß.Jürgen
 

Andreas Späth

Erfahrenes Mitglied
Hallo.Ich habe heute auch eine Mahnung bekommen,über 2,69€ Ges 28,74€ über Call bei Call
vom 10.08.2004
die Sache ist ja Verjährt! aber ich lasse mir das nicht gefallen und mache heute eine Anzeige bei der Kripo.
Denn wenn von 1000 Leuten 100 mal eben ca 30€ bezahlen hat sich das für die Firma gelohnt.
Bitte macht das auch so und geht zur Kripo.
Gruß.Jürgen

Weil es verjährt ist willst du eine Anzeige bei der Kripo machen?
Oder willst du die Anzeige machen weil die Grundforderung deiner Meinung nach schon nicht rechtens ist?

Ersteres sollte man vielleicht erstmal die Firma anrufen oder anschreiben.
 

port29

deus.Server
Hallo.Ich habe heute auch eine Mahnung bekommen,über 2,69€ Ges 28,74€ über Call bei Call
vom 10.08.2004
die Sache ist ja Verjährt! aber ich lasse mir das nicht gefallen und mache heute eine Anzeige bei der Kripo.

Darf ich mal rückfragen, was du denn in der Anzeige dem Angezeigten vorwerfen willst? Würde mich nur mal so interessieren...
 

Vivastar

Grünschnabel
Für mich ist das Versuchter Betrug:mad: oder besser Gewerbsmäßiger betrug .
und ich rufe die Firma nicht an da es ja auch 14ct die Min kostet.
Wenn ihr mal Googelt findet ih da ohne ende was von der Firma,
Wenn die Staatsanwaltschaft meine das es so richtig ist was die machen dann Stellen die das ein oder die Verknacken die!! ich lasse mir so eine Abzockerei nicht gefallen.
 

port29

deus.Server
Für mich ist das Versuchter Betrug:mad: oder besser Gewerbsmäßiger betrug .
und ich rufe die Firma nicht an da es ja auch 14ct die Min kostet.
Wenn ihr mal Googelt findet ih da ohne ende was von der Firma,
Wenn die Staatsanwaltschaft meine das es so richtig ist was die machen dann Stellen die das ein oder die Verknacken die!! ich lasse mir so eine Abzockerei nicht gefallen.

*DasFinanzamtAnzeig* ;-)

Und worin besteht genau der Betrug?
 

Andreas Späth

Erfahrenes Mitglied
Für mich ist das Versuchter Betrug:mad: oder besser Gewerbsmäßiger betrug .
und ich rufe die Firma nicht an da es ja auch 14ct die Min kostet.
Wenn ihr mal Googelt findet ih da ohne ende was von der Firma,
Wenn die Staatsanwaltschaft meine das es so richtig ist was die machen dann Stellen die das ein oder die Verknacken die!! ich lasse mir so eine Abzockerei nicht gefallen.
Ich frage nochmal ob die Grundsätzliche Forderung von 2€ irgendwas gerechtfertigt ist oder nicht ?

Falls sie das ist, ist der Brief nicht unrechtsmäsig. Es gibt kein Gesetz dass einem verbietet nach den 3 Jahren trotzdem einen Brief zu schicken. Das machen nämlich auch Behörden (wie die RegTP, bzw wie immer die mitlerweiler heisen).

Du musst übrigens nicht die kostenpflichtige Hotline anrufen, benutz doch mal google um an eine andere Telefonnummer zu kommen. Oder schreib einfach einen simplen Brief.
Aber nein es gibt Leute die müssen sofort mit Kanonen auf Spatzen schiesen.
Bei dem Betrag wird die Staatsanwaltschafft sich eh nicht dafür interessieren. Selbst bekannte Betrügerfirmen (die sich an größeren Beträgen versuchen) hatten da ja bisher nichts zu befürchten.
 

Vivastar

Grünschnabel
Darum geht es ja nicht. wo haben die auf einmal die Daten her das ist 4 Jahre alt,
und deswegen ist das ein Versuch abzuzocken, wer jhat denn noch Rechnungen von 4 Jahren? ihr bezahlt wohl alles was ihr an Rechnungen bekommt oder
Ich werde zu der Firma hinfahren:) das ist ca 20KM von hier und dann sollen die mir mal zeigen was und vom wem die meine Daten haben. Ich glaube mal gelesen zu haben das von der Telekom auch daten Geklaut und verkauft wurden:rolleyes: dann passt es ja mit der zeit das so viele Post bekommen.
 

port29

deus.Server
Darum geht es ja nicht. wo haben die auf einmal die Daten her das ist 4 Jahre alt,
und deswegen ist das ein Versuch abzuzocken, wer jhat denn noch Rechnungen von 4 Jahren? ihr bezahlt wohl alles was ihr an Rechnungen bekommt oder
Ich werde zu der Firma hinfahren:) das ist ca 20KM von hier und dann sollen die mir mal zeigen was und vom wem die meine Daten haben. Ich glaube mal gelesen zu haben das von der Telekom auch daten Geklaut und verkauft wurden:rolleyes: dann passt es ja mit der zeit das so viele Post bekommen.

Sorry, aber könntest du dir mal bitte so etwas, wie eine Grund-Rechtschreibung aneignen? Deine Texte sind kaum zu lesen.

Um auf das Thema mal zurück zu kommen: Nein, ich zahle nicht jede Rechnung. Wenn jemand Geld von mir möchte, dann soll er mich verklagen. Wo das Problem - und auch der Betrugsvorwurf - bei acoreus ist, kann ich trotzdem nicht verstehen. Es ist eine Inkassofirma, die für ihre Mandanten Geld eintreibt. Oder anders gesagt: Ein Rechner mit einem angeschlossenen Drucker, der ausgedruckte Blätter gleich in einen Umschlag packt und oben eine Marke draufhaut.

Es ist dir aber überlassen, was du machst. Entweder wirst du sofort, oder spätestens nach drei Wochen, eine Lektion im "deutschen Recht" bekommen.
 

diabolina

Grünschnabel
Hallöchen ihr alle...durchs Googlen hab ich eure Seite hier gefunden, weil ich eben genau auch dieses Problem mit acoreus habe.
Vor einigen Tagen bekam ich ein Schreiben von acoreus, indem ich aufgefordert wurde € 54,44 zu bezahlen.:eek:
Dieser Betrag setzt sich zusammen aus € 11,94 von IN-telegence, Tele-Chiffre (was auch immer das sein mag) + € 5,00 IN-telegence Mahngebühren einschließlich € 37,50 Inkassovergütung gemäß §§ 280, 286 BGB
ich bekam vorher weder eine Rechnung, die angeblich vom 16.07.08 sein sollte, noch eine Mahnung :suspekt:, da ich meine Telefonrechnung immer pünktlich bezahle, hatte ich auf dieses Schreiben nicht reagiert.;-)
Heute nun bekam ich den 2.Brief ( letzte aussergerichtliche Mahnung ) von diesem Unternehmen und siehe da .....nun setzt er sich "nur" noch aus den € 37,50 + € 6,00 Auslagen und Auskunftskosten gemäß §§ 280 und 286 zusammen....obwohl ich keine Zahlung an dieses "Unternehmen" leistete sind auf einmal die € 11,94 gutgeschrieben.
Auch diesmal werde ich nicht reagieren und dieser "Firma" antworten, mal sehen wie weit die gehen :)
aber ich werde morgen früh zum Amtsgericht gehen und mich erkundigen was man gegen diese Firma unternehmen kann ;-]
mal sehn ob die schon etwas wissen über dieses "Unternehmen"
diese € 48,50 kratzen mich zwar nicht besonders, aber haben und nicht haben sind schon € 97,00 und davon könnte man sich nen schönen Abend machen :p
schönen Tag euch Allen...ich werde mich bestimmt wieder mit Neuigkeiten melden....falls es interessiert ;)
 

port29

deus.Server
Richtig gemacht! Bei solchen Peanuts Beträgen kann man sich auch verklagen lassen. Das ist auch das, was ich vielen von euch rate (wenn Ihr der Meinung seid, dass eine Rechnung nicht gerechtfertigt ist).

Verklagt und evtl. vor Gericht stehen zu müssen, ist nichts schlimmes, keiner muss davor Angst haben. Die Gebühren im Worst Case halten sich auch in Grenzen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Neue Beiträge