acoreus collection services Abzocke?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Dr Dau

ich wisch hier durch
Aber nur auf dem acoreus Papier - ob vor Gericht durchsetzungsfähig steht auf einem anderen Blatt..
Korrekt. ;)
Aber die Sache hat ja auch nur ein Ziel:
Damit versucht das Inkassobüro den Gläubiger dochnoch zur Zahlung zu bewegen.
Schliesslich könnte dieser ja irgendwann klein beigeben, weil er Angst vor den immer höher werdenen Kosten bekommt.

Mir persönlich ist da übrigens keine einzige erfolgreiche Klage expl wg Inkassogebühren eines extern beauftragten IBs bekannt.
Lediglich z.b einige Stromversorger welche über eine eigene Inkassoabteilung verfügen klagen erfolgreich Inkassogebühren ein
Ob internes oder externes Inkasso spielt weniger eine Rolle.
Es gibt ja auch seriöse (externe) Inkassounternehmen.

Allerdinsg habe ich irgendwie im Hinterkopf dass man dafür zu sorgen hat dass ein unnötiger Schaden zu verhindern ist.
Ein Inkasso, welches mehrfach erfolglos zur Zahlung auffordert, könnte also auf den (mehrfachen) Kosten sitzen bleiben.
Wenn Rechnungen, Mahnungen und Inkassobriefe bisher nicht beachtet wurden, wird der Schuldner auch weiterhin nicht zahlen..... oder ist bereits verstorben (solche Fälle soll es ja auch geben, ohne dass der Gläubiger etwas vom Tod weiss ;)).

Der TE ist mit der mehrmaligen Einforderung des Prüfprotokolls ( gem Posting im anderen Forum) ohnehin aus dem Schneider
Da ist er, unabhängig vom Gläubiger und/oder den Umständen, nicht der Erste. ;)
Man darf es aber nicht verallgemeinern, denn selbst wenn es vor Gericht gelandet ist/wäre, können Richter ja auch unterschiedlicher Meinung sein.
Genug Beispiele gibt es ja..... nicht ohne Grund landen viele Dinge irgendwann z.B. vor dem BGH..... noch deutlicher wird es beim BSG (z.B. beim Thema Hartz4). ;)
 

Sudabeh

Mitglied
Damit versucht das Inkassobüro den Gläubiger dochnoch zur Zahlung zu bewegen.
Schliesslich könnte dieser ja irgendwann klein beigeben, weil er Angst vor den immer höher werdenen Kosten bekommt.
Stimmt natürlich - allerdings wenn immer nur angekündigt wird und letzte Chancen gegeben werden wird der ängstlichste Schuldner irgendwann erkennen das es nur heiße Luft ist
Ob internes oder externes Inkasso spielt weniger eine Rolle.
Es gibt ja auch seriöse (externe) Inkassounternehmen.
Die meisten IBs sind " seriös " - (von IBs ala Moskau Inkasso mal abgesehen) auch acoreus collection (immerhin im BDIU)
Habe da 2 Jahre gearbeitet. Man operiert halt mit nicht vorhandenen Armeen
Wenn Rechnungen, Mahnungen und Inkassobriefe bisher nicht beachtet wurden, wird der Schuldner auch weiterhin nicht zahlen..
.Nicht das Mißverständnisse aufkommen - Wir reden hier nur über die Gebühren des Inkassobüros
Wenn die unstrittige Haupt Forderung noch offen ist dann klagt ein Gläubiger selbst wenn er dann auf auf den Inkassogebühren sitzen bleibt
Hab hier dazu einen interesanten Link von der STIFTUNG WARENTEST :
http://www.test.de/themen/steuern-recht/meldung/-/1356230/1356230/

lg
 

port29

deus.Server
Ob internes oder externes Inkasso spielt weniger eine Rolle.
Es gibt ja auch seriöse (externe) Inkassounternehmen.

Der Unterschied zwischen einem richtig seriösen Inkassounternehmen und dem "rest", liegt hauptsächlich in den Kosten, die bei einem Inkasso-Fall entstehen.

Bei meinem Büro ist es so, dass das Büro das Geld eintreibt 100% der Hauptforderung und mir anschließend 80% weitergibt. Das wars, keine Mehrkosten für den Schuldner. Ich bin froh, dass ich nicht 100% der Forderung verloren habe und der Schuldner ist froh, dass er (fast) keine Mehrkosten hatte. Bei entsprechend hohen Forderungen schaut das Büro auch persönlich beim Schuldner vorbei, handelt einen Zahlungsplan aus, etc. Denn bisher ist mir nie passiert, dass ein Schuldner absichtlich nicht gezahlt hat. Wir sind alle Menschen und jeder von uns kann in eine Situation kommen, die "unangenehm" ist.

Die anderen Inkassounternehmen arbeiten (leider) mit viel Druck und rumgenerve, sie wollen, dass der Kunde sich aus der Situation freikauft. Die Kosten sind dabei nicht seltener höher als die Hauptforderung bei 0 Dienstleistung.
 
N

nastija145

Hilfe!

Danke schonmal für die Wichtigen Infos...

Jetzt mein Fall: Ich habe am 26.6.09 eine Mahnung der TELE2 für Call-by-Call Dienstleistungen in Höhe von 40,85 erhalten. Was ist eigentlich Call-by-Call? Ist ja auch egal. Sofort habe ich mich bei der Telecom gemeldet und gefragt, was das denn sei? Dort wurde mir erklärt, dass die mit Tele 2 zusammenarbeiten usw. Die Telecom konnte aufgrund eines Bankwechsels bei mir kein Geld einziehen. Die Freundliche Dame am telefon von der Telecom meinte, Sie werde einen weiteren Versuch machen, um die gegen uns bestehende Forderung nochmals einzuziehen und dem enstprechend die Forderung der Tele 2 auch gleich begleichen. Super... Dachte ich. Wäre dann ja alles geklärt. Am 17.7 erhielt ich einen Brief der Fa. acoreus, wo drinn steht dass die Firma Tele2 die Fa. acoreus beauftragt habe eine Forderung in Höhe von 40,85 + 37,50 Inkassovergütung + 8€ Auslagen (gesamt 86,35) einzuziehen. Auf diesen Brief habe ich nicht reagiert, denn die Dame am Telefon der Telecom meinte, es wäre alles geklärt....hm.... wenn man sich auf jemanden verlässt, wird man verlassen....
Nun wirds echt lustig. Am 29.07.2009 erhielt ich nun volgenden Brief:

Sehr geehrte Frau...,

das Geld ist nicht eingegangen. Was war an unserem letzten Schreiben missverständlich? Können oder wollen Sie nicht zahlen?

Mittlerweile ist Ihre Schuld auf 91,35 € angewachsen.

Um Ihre Situation zu besprechen und ein weiteres Anwachsen Ihrer Schulden zu verhindern, werden wir versuchen, Sie in den nächsten Tagen persönlich anzutreffen. Ihre Unterlagen wollen Sie bitte bereithalten.

Natürlich steht es Ihnen frei, den Betrag auch sofort zu zahlen.

MFG
acoreus Collection Services

Was soll ich jetzt tun? Jetzt hab ich ein bisschen Angst bekommen....
 

Sven Mintel

Mitglied
@port29 & Dr.Dau:

Das, was ihr da so spassig erörtert(Polizei rufen wegen angeblicher Trickbetrüger trotz besseren Wissens), ist eine Straftat:
http://dejure.org/gesetze/StGB/145d.html

Für das Vortäuschen des Ablebens wird es sicher auch einen Paragraphen geben....sucht ihn euch selbst heraus ;)

Übrigens: wenn man einem Gerichtsvollzieher die Tür vor der Nase zuschlägt, braucht man die Polizei nicht rufen, die holt dann schon der GV...und zur Not auch eine Schlüsseldienst, der die Tür wieder aufmacht....das macht die Sache bestimmt nicht billiger.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ink

port29

deus.Server
Das, was ihr da so spassig erörtert(Polizei rufen wegen angeblicher Trickbetrüger trotz besseren Wissens), ist eine Straftat:

Und genau darin liegt das Problem. Hast du schonmal einen GV Ausweis gesehen?

Es geht darum, dass man die Polizei um unterstützung bittet. Deshalb habe ich in meinem Posting auch geschrieben, dass der Ausweis auf den Anrufer als eine Fälschung aussieht.

Im Übrigen, dieser Tipp wurde auch von Starn TV vor einigen Jahren gegeben. Dort ging es um eine Abzocke, wo wirklich trickbetrüber mit einem falschen Polizeiwagen standen, die Leute angehalten und im Rahmen einer Kontrolle "falsche" Strafzettel vergeben haben.
 

ink

Mitglied Tomatenmark
Nur das ist ein zu schmaler Grat um es hier als "Tip" abzugeben.
Denn wer hier postet ist schon durchaus verunsichert, da helfen solche "Tips" nicht!
 

port29

deus.Server
Nö, das Problem liegt darin, dass du Tips zum Ausführen einer Straftat gibst...unterlasse dies hier bitte.
Danke

Ich bin da einer anderen Meinung, die ich soeben in meinem Posting erläutert habe. Ich habe gerade bei meinem Posting auf die richtige Wortwahl geachtet. Wenn du immernoch der Meinung bist, dass ich Tipps zur Ausführung einer Straftat gegeben habe, dann lass ich dich mit deiner Meinung so stehen.

=> Zwei Anwälte, drei Meinungen
 

Dr Dau

ich wisch hier durch
@Sven, anscheinend zählst Du zu denen, die noch an das Gute im Menschen glauben.
Dann wohnst Du ja anscheinend *Selbstzensierung wegen der Netiquette*.
Nenne mir doch bitte den Paragraphen der es verbietet an der Echtheit von Dokumenten zu zweifeln?!
Trickbetrüger gibt es, das ist Fakt.
Dokumentenfälscher gibt es, das ist Fakt.
Die Polizei ist nicht nur dazu da um Verbrechen aufzuklären, sondern auch um sie zu verhindern, das ist Fakt.
Sowas nennt man auch "Präventivmassnahme" --> siehe Begriffserklärung präventiv.
Jeder Polizist wird sagen: "Es ist gut dass Sie uns gerufen haben, in der heutigen Zeit kann man nie vorsichtig genug sein!" (oder so ähnlich).

[edit]
Das, was ihr da so spassig erörtert(Polizei rufen wegen angeblicher Trickbetrüger trotz besseren Wissens), ist eine Straftat:.....
So so!
Nur weil man weiss das man Besuch vom GV bekommt, weiss man also auch bei JEDEM der an der Tür klingelt das er kein Trickbetrüger ist?
.....und eine Stunde später steht dann der echte GV vor der Tür, da hat man dann wohl Pech gehabt dass man auf den Ersten reingefallen ist.
[/edit]

Wenn du immernoch der Meinung bist, dass ich Tipps zur Ausführung einer Straftat gegeben habe, dann lass ich dich mit deiner Meinung so stehen.
Dem schliesse ich mich an (siehe ersten und letzten Satz).

Denn wer hier postet ist schon durchaus verunsichert, da helfen solche "Tips" nicht!
Der Tipp die Sache einem Anwalt zu übergeben auch nicht?
Dann hätte Sven auch nur die "fehlplatzierten Tipps" entfernen zu brauchen, anstatt den ganzen Beitrag zu löschen..... die Möglichkeit habt ihr ja schliesslich auch.
Aber nun steht die Hilfesuchende wieder genau dort wo sie schon vor ihrem Beitrag stand..... nämlich vor der Ratlosigkeit.

PS: dieser Beitrag spiegelt meine persönliche(-n) Meinung(-en) wider (Artikel 5 GG).
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Neue Beiträge