3D Animationsstudium / Filmstudium allgemein mit Schwerpunkt Animation

lay-z-cow

Erfahrenes Mitglied
Hi,

ich wills dir ja auch nicht madig machen und behaupte nicht, dass meine Meinung die Realität wiederspiegelt.

Zu Charakterdesign und Storyboarding gehört aber mehr wir zeichnen können... ;)
Zeichnen lernt man am besten mit Bleistift, viieelen Zetteln und viel Zeit, Bücher mit einigen Grundregeln, z.B. für Poträits gibt es in jeder größeren Buchhandlung, bisher konnte ich da noch keine großen Qualitätsunterschiede feststellen. Ob es am Ende richtig gut aussieht oder nicht liegt ja im Endeffekt auch an deinen praktischen Fähigkeiten. Da muss man einfach üben.

Ansonsten: Hast du dich schonmal nach Praktika umgesehen? Melde dich doch einfach mal bei Firmen und sprich die direkt an, was sie sich so vorstellen.

Gruß

.:lay-z-cow:.
 

Senshi86

Erfahrenes Mitglied
Nee liegt nicht nur daran das du nichts von diesen Schulen hältst, wie gesagt auch die Erfahrungsberichte die ich bekommen hab gingen auf eher durchschnittlich hinaus, keiner war so wirklich komplett begeistert gewesen. Aber da fällt mir ein, ich hatte zuletzt bei denen auf der Seite von jemandem gelesen, der jetzt in Sidney als 3D Artist arbeitet, sollte den vielleicht mal nach seiner Meinung fragen wenn ich den irgendwie erreiche ...

Ansonsten schau ich mal wo ich so Bücher her bekomme, geht ja nicht darum das die 1a realistisch aussehen sondern eher so Manga / Zeichentrickmäßig. Storyboard stell ich mir eigentlich gar net mal so schwer vor. Wenn man zeichnen und die Ideen zu Papier bringen kann müsste das doch eigentlich recht gut gehen, klar wirds da einige Sachen zu beachten geben in Sachen Ereignisdichte, Figurdarstellung etc., aber das dürfte ja zu lernen sein. Geht ja erst mal nur um grundlegenes, will ja jetzt nicht die nächsten Jahre damit verbringen versuchen das zu machen was mir so ne Akademie beibringen würde sondern durch die Aufnahmeprüfung durch zu kommen ^^
Von der Filmakademie Baden-Wüttemberg weiß ich halt, dass da auch schon Abschlussprojekte also Kurzfilme mit diversen (internationalen) Awards ausgezeichnet wurden, kann also nicht so schlecht sein. Von der SAE hab ich sowas halt bisher noch nicht gehört, das ist ja der Knackpunkt an dem ich die ganze Zeit schon hänge, ich hab nichts wo ich sagen kann, da hat es mal jemand an die Spitze geschafft. Ich hab halt erst nach was ausschau gehalten wo es wirklich von unten nach oben geht und nicht direkt in der Mitte anfängt und man vorher schon die Hälfte drauf haben muss.

Zur Firmensuche muss ich mal schauen, nur übers Internet und von Dubai aus dürfte das nicht so einfach werden, kennt jemand vielleicht ein paar Werbefirmen die so Werbeanimationen erstellen? Wär ja schon mal ein sehr guter Anfang bei einer solchen so ein Praktikum machen zu können.

Da fällt mir grad noch ein, Fachhochschulreife hat man doch auch nach abgeschlossener Ausbildung und zwei Jahren arbeiten in diesem Beruf oder? Man kann nur halt nicht auf Unis gehen aber darum gehts ja glücklicher Weise auch nicht.
 

lay-z-cow

Erfahrenes Mitglied
Mit Firmen kann ich leider nicht dienen...

Wg. Zulassungsbedingungen solltest du dich bei den Hochschulen direkt informieren, jedes mal individuell.
Das ist mittlerweile so unübersichtlich wer, wie und warum zugelassen wird, dass du möglicherweise mehr Chancen hast, als du glaubst.

Gruß

.:lay-z-cow:.
 

paulex032

Mitglied
Hallo Senshi86, was ich dich noch fragen wollte.
Wenn du die Anforderungen für die Filmakademie Baden-Württemberg erfüllst wieso willst du dann noch an die SAE?
 

Senshi86

Erfahrenes Mitglied
Tja wär es so würd ich nicht lang überlegen ^^
Dazu fehlt noch
a) Ne Animation / Demoreel / was auch immer, irgendwas in der Art halt
b) 12 Monate Praktikum in dem Bereich
c) müsste ich dann mal da nachfragen wie das mit dieser FH Voraussetzung aussieht.
d) müsste ich mich sicher genug fühlen diese Dreitagesprüfung ablegen zu können und das tue ich definitiv noch nicht :)

Wie gesagt da werde ich noch ein wenig dran arbeiten müssen ...
Mal schauen wie sich das entwickelt.
Diesen SAE Absolventen den die da erwähnt hatten auf der Seite den kann man natürlich net erreichen weil nirgendwo Kontaktdaten sind ... -.-

Btw., die Vancouver Film School (glaub Kanada) scheint auch ne gute zu sein, hat auch schon Absolventen bei Pixar sitzen, ist aber auch wieder irre Voraussetzungen und für 1 Jahr über 30000$. Gut das Studium geht auch nur ein Jahr bei denen ...
Findet man bei youtube ganz viel von denen.
 

paulex032

Mitglied
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich hatte mich verlesen. Ich dachte das du die Voraussetzungen schon erfüllst, steht aber da das du dran arbeiten willst.
Naja sind aber auch alles lange Texte hier...das hält meine Konzentration nicht durch ;)
 

Senshi86

Erfahrenes Mitglied
Ich weiß deshalb hatte ich meinen ganz langen danach etwas in Stichpunkten zusammen gefasst ^^
Ist mir auch bewusst geworden nachdem ich ihn abgeschickt hatte das er zu lang war. Hab ich mir auch schon gedacht mal schauen wer den noch komplett ließt ...

Hatte gestern mal im Internet nach so Agenturen gesucht die TV Werbung etc. machen ... irgendwie Fehlanzeige ... -.-
Der Markt ist total überschwemmt von so kleinen Agenturen für Printmedien und vor allen Dingen Webdesign, aber es muss doch auch jemanden hier in Deutschland geben der so TV Werbung macht ... kann von mir aus auch sonstwo sein muss nicht Deutschland sein, man muss sich nur über Wasser halten können ohne Hilfe von anderen.
 

Senshi86

Erfahrenes Mitglied
@lay-z-cow: Eine sache ist mir gerade noch aufgefallen.

Was steht höher, das Diplom oder der Bachelor?
Beziehe mich gerade auf deinen zweiten Post wo du gemeint hast, zwei Jahre und nur einen halben Bachelor bei der SAE.
Wobei ich gerade nicht ganz durchblicke, nach den zwei Jahren hat man bei denen ein Diploma, der Abschluss von der Filmakademie in Baden-Württemberg ist aber auch ein Diplom und das nach vier Jahren. Oder gibt es da Unterschiede? Bei der SAE kommt das Diplom (oder ist Diploma != Diplom?) vor dem Bachelor und ganz zuletzt der Master.
 

lay-z-cow

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Diploma != Diplom, ebenso wie University != Universität

Bachelor ist der unterste akademische Rang, den es auf internationaler Ebene gibt.
Er ersetzt in den letzten Jahren immer mehr das Diplom als Abschluß in vielen Studiengängen.
Was besser ist, kann ich dir nicht sagen.
International versteht jeder was ein Bachelor ist, allerdings genießt auch das deutsche Diplom in vielen Bereichen ein hohes ansehen.
An dieser Frage scheiden sich die Geister.

Gruß

.:lay-z-cow:.
 

Senshi86

Erfahrenes Mitglied
Ja ist gerade echt ne Zwickmühle -.-
Fakt ist im Endeffekt entscheidet eh nur das Demoreel und nichts anderes, wie du diese Fähigkeiten erlangt hast ist da ja erst mal irrelevant. Nur kann ein entsprechender Abschluss halt helfen durch so manche Vorselektion zu kommen je nachdem wie diese aussieht.
Was ich mittlerweile weiß, würde ich bis zum Master an der SAE machen hätte ich ungefähr das Gleiche vom Wert her wie bei dem Diplom, leider schreiben die in dem SAE Infomaterial was ich hab nicht so sonderlich viel darüber außer das sie es mal am Rande erwähnen das es möglich ist ...
Das Schlimme ist ja, wenn man es so ließt hört sich die SAE eigentlich ideal an, scheinbar sind auch schon Studenten von denen für Oscars nominiert worden und haben diverse Auszeichnungen und Awards gewonnen, nur ist Papier nun mal geduldig ... obwohl ich nicht glaube das die sowas schreiben würden wenn es nicht stimmt, haben ja doch einen Ruf zu verlieren.
Wie angesehen das Studium in der Industrie ist ... sie selbst sagen es ist international anerkannt, nur gilt hier das Gleiche wie oben, Papier ist geduldig und ich weiß nicht wo ich die Bestätigung her bekomme.
Nur weiß ich diesen Faktor bei der FA BW genauso wenig ...
Vllt. sollte ich es doch mit der SAE machen ... ist der schnellste Weg (muss kein langes Praktikum mehr davor rein schieben) und der sicherste (kann ja net passieren das ich durch eine Aufnahmeprüfung durchrassel und nachher da stehe und nicht weiß wie weiter) und ich denk wenn man sich auf den Hintern setzt und was macht klingt das eigentlich auch ganz vernünftig soweit.
Muss mir die ganzen Infoprospekte die ich von denen hab mal aufmerksam durchlesen, aber wahrscheinlich überzeugen die mich nur damit ^^

Btw., wo die die Kooperation mit dieser Middlesex University in England so hervor heben, weiß jemand wie angesehen die ist? Ich mein den Bachelor bekommt man ja nicht von der SAE sondern der Middlesex University verliehen wenn ich das richtig verstanden hab.


\\Edit: Das mit dem keine Mindestvoraussetzung stimmt nicht so ganz, sry, meine Fehlinformation. Das mit der Aufnahme ist nur etwas anders bei denen. Es gibt einen dreimonatigen Grundkurs der durch alle drei Ausbildungsgebiete, Audio, Film und Design führt, genannt Basic Media Certificate und endet mit einer Abschlussprüfung, der Kurs bringt dich auf das Diploma Level das du daran teilnehmen darfst. Allerdings musst du ihn mit mindestens 70% bestehen, ansonsten darfst du den Bachelor nicht machen. Wie das mit einer Mindesterfüllung für das Diploma aussieht steht da nichts, kann mir aber vorstellen das die ab einer bestimmten Grenze sagen, nein geht nicht weiter.
 
Zuletzt bearbeitet: