ERLEDIGT
NEIN
ANTWORTEN
4
ZUGRIFFE
10143
EMPFEHLEN
  • An Twitter übertragen
  • An Facebook übertragen
  1. #1
    Mephisto Tutorials.de Gastzugang
    Hallo,
    Ich suche schon seit Tagen und quäle meine Internetverbindung mitsamt google,
    aber ich komme einfach nicht weiter auf meiner Suche nach einem Hypervisor (Typ1) der auf meinem Privatrechner mehrere Betriebssysteme parallel laufen lassen kann.
    Das einzige, das ich gefunden habe waren Hypervisoren, die auf einem Host-System installiert werden und per Netzwerk die GUI an das Client-System schicken.
    Würde es funktionieren sowohl Host als auch Client auf einem PC zu installieren?


    Ich möchte Windows XP (32 Bit), Windows 7 (64 Bit) und irgendein Linux (64 Bit) darauf installieren können und benötige 3D- Beschleunigung.

    Vielen Dank für Eure Hilfe (und wenn es nur ein "da gibt's nichts, sorry" ist),
    Mephisto
     

  2. #2
    Skini ist offline Mitglied Gold
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    173
    Ich denke das hier könnte etwas sein:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Xen
     
    Neulich im IRC:
    <a> Da scheine ich selbst in Assembler besser zu runden als du in C. ;-)
    <b> for(rounded_data_size = data_size; rounded_data_size & 3; rounded_data_size++);
    <a> b löst das also brav iterativ, nur daß man dann Fortran nimmt, muß er noch lernen.
    <b> fortran(rounded_data_size = data_size; rounded_data_size & 3; rounded_data_size++);

    Ich bin eine Fee:
    Wenn ich die Hex-werte der Buchstaben meines Namens addiere, bin ich 1FE.

  3. #3
    Mephisto Tutorials.de Gastzugang
    An Xen hab ich auch schon gedacht, aber das läuft ja auch über Client und Host...oder?

    Danke für die Antwort
     

  4. #4
    Skini ist offline Mitglied Gold
    Registriert seit
    Jun 2008
    Beiträge
    173
    Ne, aber der Erste Client sollte ein Interface für Xen bieten, der Host an sich
    ist Xen, nur das eben der erste Client merkt das er nich "echt" ist. Man sollte Desshalb Linux als Client
    1 nehmen, sonst kannste nichts an Xen ändern
     
    Neulich im IRC:
    <a> Da scheine ich selbst in Assembler besser zu runden als du in C. ;-)
    <b> for(rounded_data_size = data_size; rounded_data_size & 3; rounded_data_size++);
    <a> b löst das also brav iterativ, nur daß man dann Fortran nimmt, muß er noch lernen.
    <b> fortran(rounded_data_size = data_size; rounded_data_size & 3; rounded_data_size++);

    Ich bin eine Fee:
    Wenn ich die Hex-werte der Buchstaben meines Namens addiere, bin ich 1FE.

  5. #5
    guteLaune ist offline Grünschnabel
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    1
    Hallo,

    Mephisto, bist du letztendlich klargekommen? Habe das gleiche Anliegen für ein Notebook DELL Precision M6500 (i7 740 QM - 1.73 GHz Quad Core, 16 GB RAM).


    Gruss
    FRank
     

Thema nicht erledigt

Ähnliche Themen

  1. Mit Mysql mehrere Kerne nutzen
    Von BugsBastard im Forum Relationale Datenbanksysteme
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.10, 11:28
  2. Grafik über mehrere Nutzen eines Druckbogens positionieren
    Von Jan-Frederik Stieler im Forum Desktop Publishing (DTP)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.07, 01:07
  3. Eine Form, mehrere Unit-Files, Variablen global nutzen?
    Von hostefan im Forum Borland CBuilder und VCL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.07, 10:51
  4. Mehrere Soundkarten gleichzeitig nutzen
    Von rootssw im Forum Hardware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.05, 17:03
  5. [Powerpoint] Eine Exceltabelle für mehrere Diagramme nutzen?
    Von Carndret im Forum Office-Anwendungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.12.04, 21:48