1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Programmausführung von Konsole trennen

Dieses Thema im Forum "Linux & Unix" wurde erstellt von Speedkill, 12. Oktober 2006.

  1. Speedkill

    Speedkill Erfahrenes Mitglied

    Hallo Leute,

    gibt es eine Möglichkeit ein Programm nach dem Start von der Konsole zu lösen und es später evtl. wieder an eine (auch andere Konsole) zu binden ?

    Im konkreten Fall möchte ich mich per Putty auf meinen Server verbinden, ein Programm starten (z.B. ping) die Verbindung mit Putty beenden und der Ping sollte weiterlaufen. Momentan bricht das Programm bei Beendigung der Konsole ja ab.
    Später wäre es natürlich von Vorteil wenn man das laufende Programm über eine neue Putty Verbindung wieder stopppen könnte.

    Viele Grüße
    Speedkill
  2. 4men

    4men Grünschnabel

    Hi

    eine Möglichkeit sollte sein ein & an den Befehl anzuhängen.

    Code (Text):
    1.  
    2. ping localhost &
    3.  
    dann solltest du die Konsole beenden können ohne das der ping Befehl gestoppt wird.

    In einer neuen Konsole:
    Das Programm solltest du dann so beenden können wobei die Id die Zahl von der Ausgabe des ersten Befehls ist.

    Code (Text):
    1.  
    2. ps -A | grep ping
    3. kill [id]
    4.  
    Gruß 4men
  3. Helmut Klein

    Helmut Klein Erfahrenes Mitglied

  4. takidoso

    takidoso Erfahrenes Mitglied

    Hallo Helmut,
    ich habe es mit nohup mal ausprobiert auf einem Solaris-Rechner, leider wird der Prozess, in diesem Fall ein Java-Programm, einfach beendet obgleich ich die überall dargestellte Syntax
    Code (Text):
    1. nohup tumalwas.sh &
    angewendet habe. Leider habe ich kein "screen" dort zur Verfügung :(
    Liegt dieses Nichtfunktionieren von nohup an Solaris oder ist das Problem bei Java-Programmen (mittels starterscript aufgerufen) ein bekanntes Phänomen?

    für jeden Hinweis dankbara...

    Takidoso

Diese Seite empfehlen