• [InDesign - Anfängertutorial] Text um Grafiken fließen lassen

    1.) Zunächst wird ein neues Dokument über Datei => Neu => Neues Dokument erstellt mit den Angaben, die man benötigt (Doppelseite, Seitenformat, Spalten etc.). Bei Broschüren/ Magazinen sollte man daran denken, eine ungerade Seitenanzahl anzugeben, da Seite 1 doppelseitig stets rechts ist.





    2.) Nachdem man sich sein Dokument eingerichtet hat, kann man über das Textwerkzeug oder [Shortcut T] einen Textrahmen aufziehen, in dem dann der Fließtext steht.



    3.) Um in den Fließtext jetzt eine Grafik zu platzieren, betätigt man die Tastenkombination Strg-D oder gehe über Datei => Platzieren.



    Wichtig dabei ist, dass man dafür eine neue Ebene anlegt bzw. keine andere Ebene aktiv ist, da sonst die Grafik in den gerade aktiven Rahmen eingefügt wird. Sollte die Grafik nicht den gewünschten Maßen entsprechen, kann man diese über Objekt => Transformieren => Skalieren natürlich auch anpassen.


    4.) Damit der Text nun um die Grafik fließt und nicht oben drauf "klebt", kommen wir nun zum entscheidenden Punkt dieses Tutorials. Über Fenster => Schrift & Tabellen => Konturenführung oder Alt-Strg-W wird der Dialog Konturenführung aufgerufen, bei dem man verschiedene Auswahlmöglichkeiten der Kontur hat.



    Das erste Symbol () legt keine Kontur um die Grafik.
    Das zweite Symbol () legt eine Kontur um einen festen Begrenzungsrahmen.
    Das dritte Symbol () legt eine Kontur um eine Objektform (bspw. Pfade oder Kanäle)
    Das vierte Symbol () setzt die Grafik auf eine neue Zeile des Textes und wird somit als Zeile gesehen.
    Das fünfte Symbol () setzt einen Absatz nach der Grafik und läßt den nachfolgenden Text in eine neue Spalte springen.


    5.) In unserem Fall benutzen wir die Option "Konturenführung um Begrenzungsrahmen". Mit Klick auf das Symbol fließt der Text um die Grafik.



    Damit man noch die Abstände zwischen Grafik und Text angeben kann, gibt es die vier unteren Auswahlmöglichkeiten, bei denen man den Abstand zu allen 4 Seiten angeben kann. In diesem Fall wurde lediglich rechts ein Abstand von 5 mm angelegt.



    6.) Das finale Ergebnis mit jeweils 5 mm Abstand (oben, unten, links, rechts)



    Natürlich funktioniert die Konturenführung auch bei unregelmäßigen Formen wie Polygonen, Kreisen o.ä. Dazu befolgt man genau so die oben genannten Arbeitsschritte.
    demon1 bedankt sich.