• Drupal exposed Filter - Views-Listen sinnvoll filtern

    In diesem Video möchte ich zeigen, wie man eine Liste, die mit einer View erzeugt wurden, sinnvoll filter kann. Wenn wir beispielsweise von einer Liste mit News ausgehen und es 4 oder 5 oder auch 8 News im Monat gibt, dann ist es sinnvoll, eine Liste dieser News nach Monaten zu filtern. Wie das mit dem exposted Filter in Drupal realsiiert werden kann, könnte ihr hier sehen:

     


     
    Kommentare 3 Kommentare
    1. Avatar von einfach nur crack
      einfach nur crack -
      Aua. Nimm es mir nicht übel, aber dein PHP-Teil würde bei mir schon unter Körperverletzung seitens der Augen fallen. Warum löst du es nicht so?
      Code PHP:
      1
      2
      3
      4
      5
      6
      7
      8
      9
      10
      11
      12
      13
      14
      15
      16
      17
      18
      19
      
      $date = $entity->field_datum_news[LANGUAGE_NONE][0]['value'];
      list($year, $month) = sscanf($date, '%d-%d-%dT%d:%d:%d');
       
      $months = array(
        'Januar',
        'Februar',
        'März',
        'April',
        'Mai',
        'Juni',
        'Juli',
        'August',
        'September',
        'Oktober',
        'November',
        'Dezember',
      );
       
      $entity_field[0]['value'] = substr($date, 0, 7) . '&' . $months[$month - 1] . ' ' . $year;
      Ansonsten ist das Tutorial sehr schön, auch wenn ich bei Drupal nicht mitreden kannst.
    1. Avatar von super-nova
      super-nova -
      Sieh es vielleicht mal so:
      Wenn du von PHP keine Ahnung hast, und viele Drupalbenutzer haben das nicht, dann ist eine einzelne Zeile, die 12 mal wiederholt wird und wo sich nur der Monatsname ändert, viel einfacher zu verstehen, also die list Funktion von PHP. Es geht bei diesen PHP-Schnippsel überhaupt nicht darum, guten PHP-Code zu schreiben. Ansonsten würde ich dir zustimmen, deine Lösung ist viel eleganter.

      Lieben Gruß
      Berthold Lausch
    1. Avatar von einfach nur crack
      einfach nur crack -
      Mh, ich hatte auch schon überlegt, ob du es in dieser Annahme geschrieben hast. Also war die Annahme richtig. Das wäre also mal wieder ein Grund dafür, warum man als Programmierer lieber mit Frameworks arbeitet als mit CMS – ich blicke bei CMS kein bisschen durch, da sie mir viel zu umständlich aufgebaut sind und ich Gleiches viel leichter lösen würde, in dem ich es einfach per Hand unter Zuhilfenahme von Frameworks schreibe.